Der Wettertrend für das Sauerland


Vom 21.02. bis zum 02.03.


Die Vorhersage für die Berglagen (um 700 m). Diese Vorhersage bezieht sich auf alle Orte entlang des Rothaarkammes, vom Rhein-Weser-Turm bis nach Willingen.
Die Vorhersage für die Tallagen (um 300 m) Diese Vorhersage bezieht sich auf alle Orte im Ruhrtal unterhalb von Bestwig sowie im Lennetal etwa ab Schmallenberg sowie umgebende Höhenlagen.

Entwicklung der Großwetterlage

Großwetterlage für den 25. Februar: Ein kräftiges Hoch liegt direkt über uns und so bringen auch die letzten Februartage meist viel Sonnenschein und milde Temperaturen. Karte: Bearbeitet nach www.wetteronline.de

Hoher Luftdruck über uns und Tiefs drumherum !

 

Eine insgesamt sehr stabile Anordnung der Druckgebilde über Europa sorgt wohl bis zum Monatswechsel in den März für insgesamt ruhiges und tagsüber weiterhin oft frühlingshaft mildes Wetter im Sauerland. 

So kann sich nach einigen Tagen mit schwachem Tiefdruckeinfluss pünktlich zum nächsten Wochenende ein neues kräftiges Hochdruckgebiet über der Mitte Europas aufbauen. Es wird gestützt von kräftigen Tiefdruckgebieten über dem Atlantik, welche das Hoch nicht verdrängen sondern nur direkt um es herum ziehen können. 

So bleibt für sie nur der Weg über den hohen Norden Skandinaviens um dann wieder angereichert mit kalter Luft über Osteuropa nach Süden zu ziehen. So bleibt das Sauerland bis mindestens zur Mitte der nächsten Woche im Bereich des kräftigen Hochs mit weitgehend niederschlagsfreiem Wetter. 

Erst für die ersten Märztage deutet sich allmählich eine Abschwächung des Hochs und ein Übergang zu mehr Tiefdruckwetter an. Ob dieses dann für eine westliche Lage mit Regenfällen führt oder doch nochmal ein später Wintereinbruch ansteht kann noch nicht gesagt werden.


Vorhersage Tag 4 bis 7 (Do, 21.02. bis So, 24.02.)


Trend Tag 8 bis 13 (Mo, 25.02. bis Sa, 02.03.)

Freundliches und mildes Wochenende – dann nur allmählich kälter !

 

Nach einigen überwiegend trüben Tagen zeigt sich bereits im Laufe des Freitages wieder eine deutliche Wetterbesserung. Die Sonne kommt besser zum Zuge und Regenschauer fallen nicht mehr. Die Temperaturen erreichen dabei meist zwischen 7 und 13 Grad und damit zwar etwas niedrigere Werte als noch aktuell. Insgesamt bewegen wir uns dabei aber weiterhin in einem Bereich, der für diese Jahreszeit deutlich zu mild ist. 

Am kommenden Wochenende dominiert dann wieder der Sonnenschein und es stellt sich die gleiche Temperaturverteilung wie in dieser Woche ein. Nachts ist es in Hochtälern frostig, auf den Bergen aber recht mild. Am Tag werden dann allgemein wieder frühlingshafte 11 bis 17 Grad erreicht, eventuell sind sogar noch etwas höhere Werte drin. 

An den letzten drei bis vier Februartagen kann uns dann voraussichtlich aus Osten etwas kältere Luft erreichen. Diese sorgt für einen leichten Temperaturrückgang vor allem am Tage, meist werden aber weiterhin milde 8 bis 14 Grad erreicht, in der Nacht nimmt die Frostgefahr etwas zu. Dabei bleibt die Niederschlagswahrscheinlichkeit sehr gering und die Sonne dominiert weiterhin den Sauerländer Himmel. 

Erste Niederschlagssignale ergeben sich dann erst wieder für den Start in den März. In welcher Höhe sich dann allerdings die Schneefallgrenze befindet kann aktuell noch nicht eingeschätzt werden.


Zuletzt aktualisiert am 18.02. um 06:46 Uhr


Infos zur Vorhersage

Die Prognose für das Sauerland wird täglich erstellt mit einem Querschnitt durch die führenden globalen Wettermodelle des amerikanischen (GFS), europäischen (ECMWF), britischen (UKMO) und kanadischen (GME) Wetterdienstes. Während die Qualität der Vorhersage bis zum 7. Tag meist noch gut ist wird die Unsicherheit ab Tag 8 im Allgemeinen deutlich größer.


Unsere Empfehlungen