Wetter für DrolshagenDie nächsten 48 Stunden


11.08.
06:00
20°C
10 %
22 km/h
11.08.
07:00
20°C
15 %
22 km/h
11.08.
08:00
22°C
20 %
22 km/h
11.08.
09:00
23°C
10 %
24 km/h
11.08.
10:00
26°C
20 %
26 km/h
11.08.
11:00
28°C
25 %
28 km/h
11.08.
12:00
30°C
30 %
28 km/h
11.08.
13:00
32°C
45 %
27 km/h
11.08.
14:00
30°C
55 %
25 km/h
11.08.
15:00
30°C
75 %
24 km/h
11.08.
16:00
30°C
45 %
22 km/h
11.08.
17:00
30°C
35 %
22 km/h
11.08.
18:00
29°C
35 %
24 km/h
11.08.
19:00
27°C
30 %
27 km/h
11.08.
20:00
25°C
25 %
29 km/h
11.08.
21:00
24°C
25 %
30 km/h
11.08.
22:00
23°C
25 %
31 km/h
11.08.
23:00
23°C
25 %
29 km/h
12.08.
00:00
22°C
20 %
27 km/h
12.08.
01:00
22°C
15 %
25 km/h
12.08.
02:00
21°C
20 %
28 km/h
12.08.
03:00
20°C
15 %
26 km/h
12.08.
04:00
20°C
15 %
24 km/h
12.08.
05:00
19°C
15 %
23 km/h
12.08.
06:00
19°C
15 %
25 km/h
12.08.
07:00
19°C
15 %
28 km/h
12.08.
08:00
20°C
15 %
30 km/h
12.08.
09:00
22°C
15 %
30 km/h
12.08.
10:00
24°C
20 %
30 km/h
12.08.
11:00
25°C
20 %
30 km/h
12.08.
12:00
27°C
25 %
31 km/h
12.08.
13:00
29°C
25 %
31 km/h
12.08.
14:00
31°C
30 %
29 km/h
12.08.
15:00
31°C
40 %
25 km/h
12.08.
16:00
30°C
40 %
33 km/h
12.08.
17:00
30°C
45 %
30 km/h
12.08.
18:00
28°C
55 %
25 km/h
12.08.
19:00
27°C
55 %
20 km/h
12.08.
20:00
25°C
65 %
16 km/h
12.08.
21:00
24°C
45 %
16 km/h
12.08.
22:00
23°C
55 %
18 km/h
12.08.
23:00
22°C
40 %
20 km/h
13.08.
00:00
22°C
30 %
21 km/h
13.08.
01:00
21°C
25 %
21 km/h
13.08.
02:00
21°C
20 %
24 km/h
13.08.
03:00
21°C
15 %
23 km/h
13.08.
04:00
20°C
15 %
21 km/h
13.08.
05:00
20°C
25 %
20 km/h
13.08.
06:00
20°C
40 %
19 km/h

 = Niederschlagswahrscheinlichkeit   |    = Maximale Windböe


Wetter für DrolshagenDie nächsten 6 Tage


11.08.2020
Dienstag
max
32 °C
min
19 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
13 Std.
1.7 mm
2 Bft
12.08.2020
Mittwoch
max
31 °C
min
19 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
10.5 Std.
1.4 mm
2 Bft
13.08.2020
Donnerstag
max
30 °C
min
20 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
12.5 Std.
1.4 mm
2 Bft
14.08.2020
Freitag
max
24 °C
min
18 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
5 Std.
4.8 mm
2 Bft
15.08.2020
Samstag
max
23 °C
min
16 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
2 Std.
3.2 mm
1 Bft
16.08.2020
Sonntag
max
28 °C
min
16 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
11.5 Std.
0 mm
2 Bft


Weitere Infoszum Wetter in Drolshagen


Radar NRW

 

                                                   Zur Radarübersicht


Aktuelle Extremwertefür Drolshagen und Umgebung

Am wärmsten: 21.2 °CFahlenscheid
um 06:15 Uhr
Am kältesten: 15.9 °CWelschen Ennest
um 06:15 Uhr
Am feuchtesten: 92 %Welschen Ennest
um 06:15 Uhr
Am nassesten: 0 mmHeggen
seit 05:15 Uhr
Stärkste Böe: 14.4 km/hRhein-Weser-Turm
seit 04:20 Uhr
Am sonnigsten: 0 W/m²Heggen
Ø seit 05:19 Uhr

Webcam Meinerzhagen

Meinerzhagen (410 m)

Wetterwarnung für Drolshagen

Unwetterwarnungvor kräftigen Gewittern

Gültig von Montag 10 Uhr bis Dienstag 21 Uhr

Schwüle Gewitterluft hat das Sauerland erreicht. In dieser kann es am Montag und am Dienstag, vor allem zum Nachmittag und Abend teils heftige Schauer und Gewitter geben. Örtlich auch mit Starkregen, Hagel udn Überflutungen.


Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

Sonntag, 06:34 Uhr

Lediglich auf der Hunau sowie am Kahlen Asten wurde die 30°C-Marke am gestrigen Samstag nicht erreicht, ansonsten teilweise weit überschritten.

So kam Brilon beispielsweise auf 32,7°C, Medebach erreichte 34,4°C und Meschede sowie Olsberg schwitzten bei 35°C. In der vergangenen Nacht blieb es dazu auch in den Tälern deutlich milder als noch zuletzt, nur noch wenige Stationen kamen auf kühlere Werte um 15°C. Auf der Hunau sank das Thermometer nicht unter 22,6°C.

Schon gestern Nachmittag haben sich einige etwas größere Quellwolken gebildet, die die Sonne auch mal verdeckt haben. Ein Anzeichen für feuchtere Luft, die sich auch am heutigen Sonntag zeigen wird.

So beginnt der Tag nicht wie der Donnerstag, Freitag oder Samstag mit einem wolkenlosen Himmel. Es sind schon einige Quellwolken unterwegs, welche sich im Tagesverlauf vergrößern werden. Nachmittags besteht dann zumindest hier und da die Gefahr eines Gewitters ⛈. Bitte das ein oder andere Mal mehr an den Himmel schauen, wenn ihr draußen unterwegs seid.

Die Temperaturen unterscheiden sich dazu nur wenig von den gestrigen Werten. Erneut sind es in Winterberg rund 30°C, Schmallenberg kommt auf 33 oder 34°C und zwischen Meschede und Iserlohn wird die 35°C-Marke wieder erreicht.

 

Freitag, 07:58 Uhr

Mit tropischen 20°C auf einigen Bergen und herbstlich frischen 7°C an unserer Station Westfeld im oberen Lennetal starten wir in den Tag. Mit Durchlüften war es also vor allem in unseren Hochlagen nicht weit her und daran wird sich vorerst auch wenig ändern.

Wir haben es nämlich mit einer sehr stabilen sommerlichen Hochdruckwetterlage zu tun. Hoch "DETLEF" hat sich über der Ostsee eingefunden und auf seiner Westseite wird heiße Luft aus dem Mittelmeerraum weit nach Norden transportiert.

Die Hitze am Wochenende ist also gesichert. Zwischen 30°C in Winterberg und 35 oder 36°C zwischen Arnsberg, Iserlohn und Menden sind dann zu erwarten. Nur auf den 800ern unserer Region wird die Hitzemarke von 30°C also knapp nicht erreicht. Dazu ist es am Samstag durchweg sonnig, Sonntag werden die Quellwolken am Nachmittag ein weniger größer. Große Sorgen wegen Gewittern muss man sich aber nicht machen, das Risiko steigt nur sehr leicht an.

Wie geht es dann nächste Woche weiter ? Die kurze und knappe Antwort: Weiter heiß.

Auch wenn die Grafik unten etwas kompliziert ausschaut, es ist doch recht einfach zu verstehen. Jede der Linien zeigt eine Berechnung der Temperatur in einer Höhenlage von etwa 1500 m von heute bis zum 23.08. Man kann gut erkennen, dass sich bis etwa zum 14.08., also dem nächsten Freitag kaum etwas tut. Die Linien sind sehr nah beieinander und schwanken ungefähr zwischen 16 und 18°C. Für die Temperatur in einer Höhenlage von 400 m muss man rund 15°C oben drauf rechnen und wir landen wie am Wochenende bei heißen Nachmittagswerten von 31 bis 33°C.

Erst ab dem nächsten Wochenende gehen die Linien deutlich auseinander, die Unsicherheit wird also größer. Deutlich kühlere Berechnungen nehmen also zäunt damit steigt die Wahrscheinlichkeit auf eine Umstellung der Wetterlage. Ob dies allerdings auch so kommt muss sich in den nächsten Tagen noch herausstellen.

 

Donnerstag, 07:40 Uhr

Wir konnten nochmal gut durchlüften, lediglich einen hoch gelegenen Orten sowie nahe des Ruhrgebietes fiel dies bei 18 bis 15°C schon etwas schwerer. Am frischesten wurde es wieder einmal in Schmallenberg-Westfeld mit rund 7°C, Eslohe-Reiste kam auf knapp 9°.

Mittlerweile steht die Sonne bereits wieder einige Grad unter dem Horizont und die kühlen Nachttemperaturen sind bereits wieder vergessen. Nachdem schon gestern hochsommerliche 23 bis 30°C erreicht wurden, dürften wir heute irgendwo zwischen 25°C auf dem Kahlen Asten und etwa 32°C am Möhnesee landen.

Dazu ist der Himmel teils wolkenlos, teils ziehen mal einige Schleierwolken vorbei. Die haben gegen die Kraft der Sonne aber keine Chance und so schaffen wir heute rund 14 Sonnenstunden. Da die Luft sehr trocken ist, gestern Nachmittag hatten wir verbreitet eine Luftfeuchte von nur 25 bis 40 %, ist die Wärme noch gut auszuhalten.

Trotzdem: Sonnenschutz und viel trinken sind die wichtigsten Aufgaben bei einem längeren Aufenthalt im Freien.

Die Aussichten für Freitag, Samstag und Sonntag:

Sonne, Sonne, Sonne und Sonntag ein paar kleine Quellwolken. 29 bis 35°C.

 

Mittwoch, 07:34 Uhr

Bisher hatten wir in diesem Jahr nur einen wirklich durchweg heißen und sonnigen Tag. Das war der vergangene Freitag mit Spitzenwerten zwischen 28 und 35°C.

Einen ähnlichen Bereich werden wir in den kommenden Tagen auch erreichen, im Unterschied zum vergangenen Freitag stellt sich diese Lage nun deutlich stabiler auf und dauert somit bis weit in die nächste Woche hinein an.

Der heutige Mittwoch bildet quasi den Vorgeschmack auf die heißen Tage. Mit maximal 22°C auf dem Ettelsberg bei Willingen und etwa 28°C in Arnsberg und Iserlohn ist es noch angenehm. Zumal wir vor allem in den Tälern noch mit eher herbstlichen 8 bis 4°C in den Tag starten, die Häuser und Wohnungen sind daher noch angenehm temperiert. Außerdem ist die Luft sehr trocken.

So bilden sich auch am Nachmittag nur wenige Quellwolken, mehr als 10 Stunden Sonnenschein gehen sich bereits überall aus, die Sonnenbrandgefahr ist damit hoch.

Bis zum Samstag geht es täglich um 2-3°C in die Höhe und so landen wir bei den angesprochenen schweißtreibenden 28 bis 35°C. Ideales Freibadwetter- und Seenwetter also.

Motto: Ordentlich Eis und Getränke bereit stellen

 

Montag, 07:42 Uhr

Mit angenehm frischen und recht gleichmäßig verteilten Temperaturen sind wir in die neue Woche gestartet. Zwischen 8°C in Schmallenberg-Westfeld und 12°C in Menden waren es zu Sonnenaufgang.

Die kurze Phase mit Tiefdruckgebiet "ELLEN" geht heute bereits wieder ihrem Ende entgegen. Viele von uns hätten sich für die Natur sicherlich noch einige Schauer mehr gewünscht, meist lagen die Mengen der Gewitter am Sonntagmorgen aber doch unter 10 Litern pro Quadratmeter.

Ganz anders präsentiert sich das Wetter in den kommenden Tagen dagegen am Alpenrand. Hier hat sich "ELLEN" quasi fest gesaugt und sorgt für ergiebige Regenfälle von teils 150 Litern. Die Hochwassergefahr steigt hier.

Bei uns bleibt es dagegen wie beschrieben ruhig, am Vormittag teils auch richtig freundlich. Nachmittags und am frühen Abend können dann aus Westen einige dichtere Wolken durchziehen und mal einen kurzen Schauer hinterlassen. Wirklich viel wird dies aber nicht sein.

Die Temperaturen sind gedämpft und laden zum Durchlüften ein. Maximal werden in Winterberg rund 17°C erreicht, im unteren Lennetal sowie zwischen Arnsberg und Meschede können es bis zu 23°C werden.

Der Hochsommer kommt dann ab Mittwoch zurück. Schon am Donnerstag wird die 30°C-Marke wieder erreicht und wie es jetzt ausschaut dauert die Phase bis weit in die nächste Woche an.

 

Sonntag, 07:45 Uhr

Nicht das erste Mal in diesem Jahr haben sich Schauer und Gewitter nicht so richtig in die Karten schauen lassen. Um die Mittagszeit lag gestern ein kompaktes Wolkenband mit etwas Regen über dem Sauerland, anschließend kam die Sonne wieder raus und es wurde mit 24 bis 30°C schwülwarm.

Perfekte Bedingungen für Gewitter, welche sich aber bis tief in die Nacht Zeit ließen und erst in den vergangenen Stunden das Sauerland erreichten ⛈. Vielerorts hat es die ersten Donnerschläge seit Mitte Juni gegeben, eigentlich ungewöhnlich für einen Sauerländer Sommer.

Hier und da hat es dann doch noch ordentlich geschüttet, am meisten in:

 

Marsberg-Westheim 26,2 mm

Olsberg-Bruchhausen: 10 mm

Rhein-Weser-Turm: 8,8 mm

Winterberg-Züschen: 8,4 mm

Kaum etwas kam dagegen in weiten Teilen des Kreises Olpe und in Teilen des Märkischen Sauerlandes zusammen.

Wie geht es nun heute weiter ? Hinter den Schauern erreicht uns kühlere und auch stabilere Luft. Damit kann sich die Sonne im Tagesverlauf zumindest teilweise durchsetzen. Einzelne Schauer sind aber bis zum Abend noch möglich.

Die Temperaturen sind insgesamt deutlich angenehmer als zuletzt. Rund 17°C werden auf dem Kahlen Asten gemessen, maximal 23 oder 24°C sind in Arnsberg möglich.

Samstag, 07:55 Uhr

na, gut geschlafen ? In einigen Orten war dies aufgrund der sehr warmen Nachttemperaturen durchaus nicht so einfach. An zehn unserer Wetterstationen haben wir eine Tropennacht mit einer tiefsten Temperatur von über 20°C registriert, z.B. in:

Olpe-Fahlenscheid: 21,8°C

Menden: 21,4°C

Schmallenberg-Grafschaft: 21,3°C

Schmallenberg-Rimberg: 20,4 °C

Ettelsberg: 20,3°C

Winterberg: 20,3°C

In einigen Tälern, z.B. in weiten Teilen des Lennetals, wurde es mit 15 bis 12°C dann aber doch noch angenehm frisch.

Der heutige Samstag beschert uns nun erneut sehr sommerliches Wetter. Vielleicht erreichen wir die 27 bis 34°C von gestern nicht ganz. Rund 25°C auf den Bergen und bis 32°C unterhalb von 300 m Höhe sind aber auch nicht von schlechten Eltern.

Spannend wir die Frage, ob und wann sich Gewitter bilden. Das ist gar nicht so klar. Noch gestern schaute es so aus, dass etwa zwischen 16 und 18 Uhr eine ziemlich kompakte Gewitterfront über das Sauerland hinweg zieht. In den frischen Prognosen der heutigen Wettermodelle ist diese aber schon mehr und mehr auseinander gebröckelt.

Trotzdem: So etwa ab dem mittleren Nachmittag solltet ihr lieber einmal zu oft als zu wenig an den Himmel schauen. Die Gewittergefahr steigt, wenn man auch nicht verlässlich sagen kann, ob es wirklich eines geben wird. Wenn sich aber Blitz und Donner entwickeln kann es auch mal heftig werden mit Sturmböen und Hagel.

Auch in der Nacht sind dann noch einzelne Gewitter möglich. Der Sonntag bringt uns einen deutlich frischeren Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern.

 


(c) Wetterportal Sauerland

Wettermacher gesuchtDie eigene Wetterstation

 

Eine gute Wettervorhersage geht nicht ohne gute Wetterstationen. Daher legen wir viel Zeit und Arbeit in den Ausbau unseres Messnetzes und sind immer auf der Suche nach spannenden neuen Standorten. 

Wahrscheinlich bleibt es auch am kommenden Wochenende noch sommerlich, wenn die Gewittergefahr auch etwas zunimmt. (c) Heidi Bücker.

Das Wochenendwetter (15./16.08.)Voraussichtlich schwülwarm

 

Die große Hitze weicht nur sehr langsam aus dem Sauerland. Bis Ende der Woche bleibt es mit oft über 30°C sehr heiß, zum Wochenende ist dann mit einer allmählichen Abkühlung zu rechnen. Diese geht einher mit schwüler Luft und einigen Gewittern. Die sommerliche Wärme mit oft über 25°C bleibt aber weiterhin.


Der WettertrendSo geht es rund um Drolshagen weiter

Hochsommerliches Wetter bestimmt auch die komplette nächste Woche. (c) Stefan Falkenstein

Wohl bis nächsten Freitag heißIn Tälern täglich über 30°C

 

Nach einem heißen Wochenende lässt unser Sommerhoch auch in der kommenden Woche nicht locker. So klettern die Temperaturen von Montag bis zum Freitag unterhalb von etwa 500 m Höhe täglich über die Marke von 30°C. In den Nächten kühlt es sich vor allem auf den Bergen und nahe des Ruhrgebietes kaum unter 20°C ab, etwas frischer ist es nur in den Hochtälern. An den Nachmittagen besteht jeweils eine geringe Gewittergefahr, meist verlaufen die Tage aber durchweg trocken.