Wetter für WerdohlDie nächsten 48 Stunden


19.09.
04:00
10°C
15 %
23 km/h
19.09.
05:00
10°C
10 %
24 km/h
19.09.
06:00
10°C
10 %
24 km/h
19.09.
07:00
10°C
15 %
25 km/h
19.09.
08:00
11°C
15 %
25 km/h
19.09.
09:00
12°C
20 %
27 km/h
19.09.
10:00
14°C
25 %
29 km/h
19.09.
11:00
15°C
30 %
30 km/h
19.09.
12:00
15°C
35 %
29 km/h
19.09.
13:00
16°C
35 %
29 km/h
19.09.
14:00
16°C
40 %
28 km/h
19.09.
15:00
16°C
40 %
26 km/h
19.09.
16:00
16°C
40 %
24 km/h
19.09.
17:00
16°C
40 %
22 km/h
19.09.
18:00
15°C
35 %
21 km/h
19.09.
19:00
15°C
35 %
19 km/h
19.09.
20:00
14°C
35 %
18 km/h
19.09.
21:00
13°C
30 %
18 km/h
19.09.
22:00
12°C
30 %
18 km/h
19.09.
23:00
12°C
30 %
19 km/h
20.09.
00:00
11°C
30 %
20 km/h
20.09.
01:00
11°C
35 %
22 km/h
20.09.
02:00
10°C
35 %
22 km/h
20.09.
03:00
10°C
35 %
23 km/h
20.09.
04:00
10°C
35 %
23 km/h
20.09.
05:00
10°C
35 %
23 km/h
20.09.
06:00
10°C
30 %
22 km/h
20.09.
07:00
10°C
30 %
21 km/h
20.09.
08:00
10°C
30 %
21 km/h
20.09.
09:00
11°C
30 %
21 km/h
20.09.
10:00
12°C
30 %
22 km/h
20.09.
11:00
12°C
30 %
22 km/h
20.09.
12:00
13°C
30 %
22 km/h
20.09.
13:00
14°C
35 %
22 km/h
20.09.
14:00
14°C
35 %
22 km/h
20.09.
15:00
14°C
40 %
22 km/h
20.09.
16:00
14°C
40 %
22 km/h
20.09.
17:00
14°C
40 %
23 km/h
20.09.
18:00
13°C
40 %
25 km/h
20.09.
19:00
12°C
35 %
28 km/h
20.09.
20:00
12°C
35 %
29 km/h
20.09.
21:00
11°C
35 %
29 km/h
20.09.
22:00
11°C
35 %
28 km/h
20.09.
23:00
11°C
35 %
26 km/h
21.09.
00:00
11°C
40 %
24 km/h
21.09.
01:00
10°C
35 %
22 km/h
21.09.
02:00
10°C
35 %
20 km/h
21.09.
03:00
10°C
35 %
19 km/h
21.09.
04:00
9°C
35 %
18 km/h

 = Niederschlagswahrscheinlichkeit   |    = Maximale Windböe


Unsere Empfehlungenfür das Sauerland


Hapimag WinterbergSportlich Urlauben - ganz oben im Sauerland

Direkt am Rothaarsteig und am Ruhrtalradweg gelegen, die Winterberger Freizeitattraktionen in greifbarer Nähe und ein toller Blick auf das Ortszentrum. Wir freuen uns all dies nun wieder bieten zu können. Infos unter 02981-8080. Mehr erfahren


FORT FUN AbenteuerlandDein Freiheitpark

Jetzt starten wir richtig durch ! Fun und Action für die ganze Familie: Wildwasserbahn, Riesenrad, Indoor-Spielplatz, Western-Showprogramm und vieles mehr ! Im größten Freizeitpark des Sauerlandes ist für alle etwas dabei. 

Mehr erfahren


Das Skiliftkarussell im SommerSpaß für jedermann

Ihr kennt das größte Skigebiet des Sauerlandes ? - Auch im Sommer wird bei uns einige geboten. Schanzenwirbel, HerrlohBlitz, FlyLine und viele weitere Attraktionen warten auf euch. Mehr Infos


Wetter für WerdohlDie nächsten 6 Tage


19.09.2021
Sonntag
max
16 °C
min
10 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
4.5 Std.
0 mm
3 Bft
20.09.2021
Montag
max
14 °C
min
9 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
2.5 Std.
0 mm
3 Bft
21.09.2021
Dienstag
max
13 °C
min
8 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
5 Std.
0 mm
3 Bft
22.09.2021
Mittwoch
max
15 °C
min
7 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
11.5 Std.
0 mm
3 Bft
23.09.2021
Donnerstag
max
13 °C
min
9 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
1 Std.
4.6 mm
4 Bft
24.09.2021
Freitag
max
13 °C
min
8 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
1 Std.
2.9 mm
4 Bft


Weitere Infoszum Wetter in Werdohl


Radar NRW

 

                                                   Zur Radarübersicht


Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

Samstag, 07:20 Uhr

 

Auch wenn es bis zum kalendarischen Herbstanfang noch ein paar Tage hin ist. Schon zuletzt zeigten sich doch trotz der recht warmen Temperaturen immer mehr Anzeichen der nun auf uns zukommenden Jahreszeit. So dauerte es immer länger bis sich der Nebel und Hochnebel vor allem in den Tälern auflöste und am Donnerstag und Freitag verwandelte sich dieser Hochnebel dann schnell in eine Wolkendecke, die die Sonne nur mit großer Mühe mal durchstoßen konnte.

Am heutigen Samstag sollte ihr das aber etwas besser gelingen. Aktuell liegt aber fast die gesamte Region erneut unter einer Hochnebeldecke, die sich etwa vom Münsterland über ganz Westfalen bis nach Thüringen zieht. Unter dieser schützenden Schicht sind die Temperaturen meist auf Werte um 10 Grad gesunken, die richtig kühlen Nachttemperaturen haben wir aktuell also noch nicht.

Schneller als gestern, voraussichtlich Im Laufe des Vormittags bekommt dieser Hochnebel aber immer mehr Lücken und dann wird es zeitweise freundlich sein. Einige Quellwolken sind am Nachmittag unterwegs, welche aber keine Schauer bringen und der Sonne auch Ihren Platz lassen. Bei einem meist schwachen bis mäßigen Wind, der zunehmend auf östliche Richtungen dreht, wird es noch einmal ganz angenehm. In Hochlagen sind bis zu 16 Grad möglich, und in den Tälern kann die 20 Grad-Marke nochmal erreicht werden ☺.

Der zweite Teil des Wochenendes am morgigen Sonntag schaut ganz ähnlich aus wie heute. Vielleicht sind ein paar Wolken mehr unterwegs, es bleibt aber weiterhin trocken und mit einem zunehmenden Wind aus Osten schaffen wir auf den Bergen wohl keine 15 Grad mehr und auch die 20 Grad geraten in den Tälern außer Reichweite. Trotzdem ideales Wetter für einen schönen frühherbstlichen Spaziergang

Freitag, 06:54 Uhr

Unser Wetter ging bereits am gestrigen Donnerstag wieder in den ruhigen Modus über und so gab es nur noch vereinzelt einige Regentropfen. Allerdings hat es zunehmender Hochdruckeinfluß in dieser Jahreszeit doch deutlich schwerer die feuchte Luft, die noch vom Mittwoch übriggeblieben war, so abzutrocknen, dass sich die Wolken auflösen. So zeigte sich die Sonne nur hier und da mal, teilweise gibt es sogar vollständig trüb.

So war es gestern auch mit Temperaturen von nur 11 - 18 Grad einige Grad kühler als zuvor gedacht und so bringt der heutige Freitag doch wieder einen kleinen Aufschwung in Richtung Spätsommer. Immerhin werden wieder zwischen 15 und 21 Grad gemessen und dazu kann sich die Sonne etwas häufiger und dann auch etwas länger durchsetzen als noch gestern ????.

Am Nachmittag sind einzelne kurze Schauer nicht vollständig ausgeschlossen, meist bleibt es aber trocken und so geht es auch ins Wochenende hinein. Sowohl der Samstag wie auch der Sonntag zeigen sich weiterhin ruhig und nur in absoluten Ausnahmefällen kann es mal einen kurzen Regenschauer geben. Wie lange sich die Sonne durchsetzen kann ist dabei allerdings schwer vorherzusagen. Zwar liegen wir unter dem Einfluss eines Hochdruckgebietes, doch Wolken und Nebelfelder können sich teilweise aus der Nacht heraus lange halten, so dass es die Sonne möglicherweise erst Richtung Nachmittag schaffen kann.

Und die Temperaturen liegen weiterhin in einem gewohnten Bereich und so sind es am Samstag etwa 15 Grad auf dem Kahlen Asten und rund 20 Grad entlang des Möhnesees. Am Sonntag wird es mit einem Wind aus Osten um 1 bis 2 Grad kühler.

Kurzer Trend für die neue Woche: Voraussichtlich bis zum Donnerstag weiterhin ruhiges Hochdruckwetter mit einem Mix aus Sonne, Nebel und Wolkenfeldern. Dazu tagsüber meist zwischen 13 und 19 Grad, nachts muss in Tälern häufiger mit Bodenfrost gerechnet werden. Zum nächsten Wochenende dann kühleres, windiges und teilweise regnerisches Herbstwetter.

Mittwoch, 07:09 Uhr

 

Der Spätsommer ist mit dem heutigen Tag erst einmal vorbei und trotzdem ist es aktuell deutlich milder als beispielsweise gestern. So müssen wir im Moment zwischen 18 und 13 Grad, während gestern zumindest in den Tälern einstellige Werte erreicht wurden. Warum ist das so ? Gestern früh hatten wir viel sternenklaren Himmel, heute sind dagegen dichte Wolken unterwegs und diese haben die Wärme quasi konserviert und nicht ins All ausstrahlen lassen.

Verantwortlich für die Wolken ist das Tiefdruckgebiet „ROLAND“, welches bisher nur wenige kurze Schauer gebracht hat, nun aber aus Westen immer mehr in unsere Richtung drückt und so im Tagesverlauf für allerhand Unbehagen sorgen kann. Die Luft ist nämlich noch sehr energiereich und damit bilden sich vor allem ab den Mittagsstunden teilweise kräftige Schauer und einzelne Gewitter, die örtlich für Starkregen und größere Niederschlagsmenge von teilweise mehr als 20 Liter pro Quadratmeter gut sind .

Dies wird aber nicht überall passieren, einige von uns werden voraussichtlich nur wenig abbekommen. Dort wo die Schauer aber fallen sind örtlich begrenzt durchaus kleinere Überflutungen nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen steigen mit den Wolken und den Schauern im Tagesverlauf nur noch wenig an, sie erreichen aber mit etwa 17 - 22 Grad für die Jahreszeit weiterhin recht hohe Werte.

In Sachen Regen und Gewittern ist der Mittwoch eine Ausnahme, denn schon im Laufe des morgigen Tages setzt sich die Sonne wieder etwas besser durch und Schauer fallen nur ganz vereinzelt. Bis mindestens zum Samstag geht das auch so weiter, der Samstag selbst könnte sogar noch mal richtig freundlich werden. Das Ganze geschieht bei durchaus weiterhin angenehmen Temperaturen rund um die 20 Grad-Marke.

Dienstag, 06:31 Uhr

Heute dürfen wir uns noch einmal über das Hochdruckgebiet „ISGARD“ freuen, welches uns die Wolken des neuen Tiefs „ROLAND“ bis zum Abend vom Hals hält und so für den wärmsten Tag der Woche sorgt, welcher selbst zwischen Ettelsberg und Kahler Asten nochmal rund 20 Grad bringen kann und in den Tälern sogar für die Hochsommermarke von 25 Grad gut ist.

Allerdings sollte man diesen Tag genießen, denn möglicherweise könnte es das letzte Mal in diesem Jahr gewesen sein, dass auf den Bergen 20 und in den Tälern 25 Grad überschritten werden. Um bis zu dieser Marke zu kommen, muss sich allerdings der Nebel und Hochnebel, welcher sich in einigen Tälern wieder gebildet hat, auflösen. Dies sollte aber schneller als gestern passieren und teilweise ist es auch bereits jetzt sternenklar. Dazu starten wir mit Temperaturen zwischen 13 Grad in höheren Lagen und nur etwas mehr als 6 Grad an der Mühlenkopfschanze im Willinger Strycktal.

Über den Vormittag ist es dann zunächst einmal sonnig, wie schon gestern werden am Nachmittag wieder Quellwolken entstehen, die die Sonne zeitweise verdecken. Bis zum frühen Abend bleibt es aber überall trocken. Es wird schon wohl schon dunkel sein, wenn dann aus Westen die ersten Regenschauer des Tiefdruckgebietes „ROLAND“ aufziehen, die in der Nacht dann etwas Regen bringen können und sich im Laufe des Mittwochs zu teilweise kräftigen Schauern oder einzelnen Gewittern intensivieren. Örtlich ist dann Starkregen mit größeren Regenmengen möglich. Die Sonne zeigt sich zwischendurch nur ab und an, die Temperaturen bleiben mit 17 - 23 Grad aber noch recht warm.

Ab Donnerstag dann bereits wieder Wetterbesserung, im Tagesverlauf auch mehr Sonnenschein, dabei allerdings einige Grad kühler. Am Wochenende schaut es aktuell nach ruhigem Wetter zwischen Spätsommer und Frühherbst aus und voraussichtlich bleibt es trocken.

Montag, 06:57 Uhr

 

Bisher kann sich kaum jemand über das bisherige Septemberwetter beschweren, denn bei meist viel Sonnenschein und Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad lässt es sich durchaus aushalten und so war es beispielsweise ideal für sportliche Aktivitäten wie Wanderungen oder Radtouren. Da haben wir schon ganz andere Septembermonate erlebt, die dauerhaftes Regenwetter gebracht haben oder in der anderen Richtung nochmal richtig hochsommerliche Hitze. So wie im vergangenen Jahr, wo In diesen Tagen Mitte September teilweise deutlich über 30 Grad gemessen wurden.

Am heutigen Montag liegen die Höchstwerte weiterhin im meist angenehmen Bereich zwischen etwa 18 Grad rund um den Rothaarsteig und bis zu 23 oder 24 Grad am Ufer der Lenne kurz bevor sie in die Ruhr mündet. Dazu haben wir es aktuell noch mit teilweise dichten Nebel-, und Hochnebelfeldern zu tun, über die auch die höchsten Berge aktuell nur ganz knapp hinausblicken. Die Temperaturen sind in der vergangenen Nacht deutlich weiter gefallen als in den Vornächten und so messen wir aktuell in Sundern-Wildewiese knapp 12 Grad, in Schmallenberg-Westfeld aber nur 5 Grad.

In den kommenden Stunden wird sich der Nebel lichten und dann zeigt sich der Montag ähnlich wie der gestrige Sonntag mit einem freundlichen Mix aus Sonnenschein und Wolkenfeldern, so dass die Temperatur dann noch recht deutlich die 20 Grad-Marke überschreiten werden. Einzig die höchsten Berge bleiben knapp darunter.

Auch am Dienstag kann man sich nochmals auf meist freundliches Wetter freuen. Erst zum Abend ziehen dann aus Westen einige Schauer oder auch kurze Gewitter auf. Der Mittwoch scheint aus heutiger Sicht der unbeständigste Tag der Woche zu werden, viele Wolken und einige Regenschauer lassen der Sonne eher wenig Spielraum. Ab Donnerstag geht es dann aber wieder dort bergauf.

Sonntag, 06:57 Uhr

 

Letzte Reste des alten Tiefdruckgebietes „QUILLIAN“ ziehen aktuell über den Raum Marsberg nach Hessen ab, denn vor allem im nördlichen Sauerland hat es in der Nacht noch den ein oder anderen Regenschauer gegeben. Aus Westen lockern die Wolken nun aber nach und nach auf und die Sonne zeigt sich immer häufiger.

Verantwortlich dafür ein neues Hochdruckgebiet, welches sich allmählich in unsere Richtung schiebt. Es trägt den Namen „ISGARD“ und sorgt dafür, dass aktuelle noch dichteren Wolken auch im östlichen Sauerland nun nach und nach auflockern können. Die Temperaturen liegen aktuell meist deutlich über 10 Grad, teilweise sind es sogar zwischen 17 und 15 Grad, so dass es für die Jahreszeit doch deutlich zu mild ist. Im Tagesverlauf steigen die Werte noch auf und 17 Grad in den Hochlagen und bis etwa 23 Grad am Sorpesee und am Möhnesee.

Mit dem neuen Hoch schaut es auch für den Start in die Nächste Woche nicht gut aus. Vor allem der Montag wird ein durchweg trockener Tag sein und die Sonne bestimmt wieder das Bild an unserem Himmel. Dazu sind es zum Nachmittag durchaus zwischen knapp 20 Grad in 700 Meter Höhe und sommerlichen 25 Grad im Ruhr- und Lennetal.

An den Folgetagen, also rund um die Wochenmitte wird sich auch mal der ein oder andere Regenschauer dazu mischen. Zusammen zeigt sich die Sonne aber häufig und auch die Temperaturen bleiben mit oftmals knapp über 20 Grad in den Tälern für Mitte September nicht schlecht. Kein Vergleich aber zur Situation vor genau einem Jahr, damals erreichten wir rund um den 15.September Höchstwerte zwischen 27 und 33 Grad, was die höchsten jemals in dieser Jahreszeit gemessenen Werte darstellte.

Freitag, 06:44 Uhr

Wie angekündigt hat das Tiefdruckgebiet „QUILLIAN“ am gestrigen Abend ernst gemacht und die ersten kräftigen Schauer und Gewitter über das Sauerland hinweggeführt. Dabei waren die Niederschlagsmengen sehr unterschiedlich und teilweise blieb es sogar trocken. So vielen in der Medebacher Bucht, in Teilen von Marsberg und auch rund um Winterberg teilweise nur wenige Tropfen, dagegen schüttete es beispielsweise in Olpe und auch rund um Arnsberg örtlich richtig heftig ⛈.

Aktuell hat sich die Lage etwas beruhigt und ist es überall weitgehend trocken. Die Luft ist dabei sehr dampfig und mit Temperaturen, die aktuell zwischen 18 und 13 Grad liege,n ist es so mild wie bisher noch keinem Morgen im September. Über den Vormittag hinweg kann sich die Sonne zumindest hin und wieder durchsetzen und Schauer fallen zunächst nur vereinzelt. Ab den Mittagsstunden kommt die Wetterküche dann aber wieder in Schwung und aus Westen ziehen wieder kräftige Schauer auch genau über das Sauerland hinweg.

Dabei sind in einigen Orten große Regenmengen in kurzer Zeit möglich, auch Hagel und Sturmböen können nicht ausgeschlossen werden. Beruhigen wird sich die Lage dann erst wieder gegen Abend und in der ersten Nachthälfte zum Samstag. Mit Temperaturen zwischen etwa 19 Grad in Winterberg und bis zu 24 Grad am Sorpesee bleibt die Luft nochmal schwülwarm..

Für alle Veranstaltungen am Wochenende schaut es aber dann nicht schlecht aus, denn der Samstag bringt zwar noch recht dichte Wolken, aber Schauer sind nur noch ganz vereinzelt unterwegs. Dazu dürfte sich die Sonne wieder recht gut durchsetzen können und Niederschläge fallen anderswo, aber nicht bei uns.


Webcam Nordhelle

Nordhelle (670 m)

Wetterwarnung für Werdohl

Aktuell keine Wettergefahren

An dieser Stelle wird vor heftigen Wetterereignissen gewarnt, bei denen besondere Vorsicht im alltäglichen Leben notwendig ist. Dies sind:

Windböen ab Stärke 8

Niederschlagsmengen ab 20 Liter/12 Stunden

Schneefall ab 10 cm Neuschnee/12 Stunden

Eisregen

Außergewöhnliche Kälte/Hitze

Gewitter mit Starkregen/Hagel


WebcamAltena Lenne

Altena (Lenneufer, 190 m)

(c) Wetterportal Sauerland

Wettermacher gesuchtDie eigene Wetterstation

 

Eine gute Wettervorhersage geht nicht ohne gute Wetterstationen. Daher legen wir viel Zeit und Arbeit in den Ausbau unseres Messnetzes und sind immer auf der Suche nach spannenden neuen Standorten. 

Der richtige Herbst kommt näher, Wind und Regen werden häufiger. (c) Wetterportal Sauerland

Das Wochenendwetter (25.09./26.09.)Voraussichtlich wechselhaft und herbstlich kühl

 

In der kommenden Woche geht es mit dem ruhigen Septemberwetter lange Zeit weiter und Niederschläge sind vorerst nicht zu erwarten. Dies ändert sich nach aktuellem Stand der Dinge aber kurz vor dem nächsten Wochenende, wenn Tiefdruckgebiete vom Atlantik bis zum Sauerland ziehen und zeitweise für Regen und für mehr Wind sorgen. So wird auch das Wochenende wechselhaft mit meist nur noch Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad und nur wenig Sonnenschein.

 

Der WettertrendSo geht es rund um Werdohl weiter

Bis mindestens Donnerstag bleibt es im Sauerland meist trocken mit Sonne und Hochnebel. (c) Heidi Bücker

Vorerst ruhiges HochdruckwetterKommt ab Freitag der richtige Herbst ?

 

Bis noch mindestens zum kommenden Donnerstag bestimmen Hochdruckgebiete die Wetterlage über Mitteleuropa. Dabei bewegen sich die Temperaturen in einem normalen Bereich für die Jahreszeit, denn die Höchstwerte gehen ab Sonntag auf nur noch knapp 15 Grad in Hochlagen und auf meist 17 - 19 Grad in den Tälern zurück. Nachts muss bei Aufklaren örtlich mit Bodenfrost gerechnet werden. Zum Ende der Woche werden die Tiefs kräftiger und voraussichtlich zum Freitag zieht mit viel Wind ein Regengebiet durch. Dieses könnte uns auch über das nächste Wochenende hinaus begleiten, hier sind die Unsicherheiten aber noch recht groß.