Die Bilder des Monats

Viele Sonnentage

Im Schmallenberger Sauerland, 04.08. (Bild: Hochsauerland-Bilder)

Nebelschwaden am Morgen

Bei Schmallenberg-Westfeld, 04.08.  (Quelle: Luftfotografie Sauerland)

Mit Blitzen kurze Abkühlung

Bei Finnentrop-Heggen, 07.08. (Quelle: Benedikt Selter)

Faszinierende Strukturen

Blick vom Kahlen Asten nach Westen, 14.08. (Quelle: Stefan Falkenstein)

Der Herbst rückt näher

Sauerland, 19.08. (Quelle: Hochsauerland-Bilder)

August 2015


Der August 2015 erreichte zwar nicht die Wärmespitzen des Julis, dennoch war dieser Monat um ein ganzes Grad wärmer als der Juli und zusammen mit 1975 der drittwärmste August seit 1955. Viele Sonnentage und eher kurze Regenphasen machten den insgesamt sommerlichen Eindruck perfekt !

Temperatur

Abb. 1: Temperaturverlauf an der Wetterportal-Station Medebach. Die Werte schwankten zwischen 4,7 Grad (29.) und 33,9 Grad (07.) Zur Vergrößerung bitte auf die Graphik klicken.

Eine durchschnittliche Temperatur von 15,9 Grad auf dem Kahlen Asten. Dies sind rund 3 Grad mehr als das Mittel der offiziell gültigen Vergleichsperiode von 1961-1990 und somit ist der diesjährige August sogar rund 4,5 Grad wärmer gewesen als der eher wechselhafte und sehr kühle August 2014. In Winterberg (17,1), Brilon (18,4), Medebach (18,0) und Schmallenberg (18,2) lagen die mittleren Temperaturen ebenfalls deutlich über den Normalwerten.

Wie bereits der Juli wurde  auch der August insgesamt von südlichen Windrichtungen und damit von Luftmassen aus dem Mittelmeerraum bestimmt. So stieg das Quecksilber in Medebach an 16 Tagen über die 25 Grad-Marke und erreicht damit das Kriterium eines Sommertages. An sechs Tagen wurden an der dortigen Wetterportal-Station sogar 30 Grad überschritten. Im rund 250 m höher gelegenen Winterberg waren es noch acht Sommertage. Heiße Tage mit mehr als 30 Grad wurden hier im Gegensatz zum Juli nicht registriert. So wurde in Medebach wie übrigens im gesamten Sauerland die höchste Temperatur des Monats am 07. August mit 33,9 Grad gemessen. Brilon erreichte an diesem Tag 31,4 Grad, an der neuen Station am Rhein-Weser-Turm waren es noch 29,2 Grad.

Kühle Nächte waren in diesem Monat eher selten. Die beiden frischesten wurden gleich am Monatsanfang, zum 01. und zum 02. August sowie am 29. des Monats registriert. Am letzt genannten Tag konnte am frühen Morgen im oberen Ruhrtal bei Winterberg ein Wert von rund 2 Grad gemessen werden. Am Silbersee bei Züschen, im Gelängebachtal bei Medebach sowie im Medebachtal bei Olsberg-Bruchhausen war es nur wenig milder. Die Berglagen zeichneten in diesen Nächten Temperaturen um 7 Grad auf. 

 

 

 

 

Niederschlag/Gewitter

Abb. 2: Niederschläge an der Wetterportal Station Brilon. Am 16. und 17. August kamen rund 50 Liter und damit der Großteil der Monatsniederschläge vom Himmel. Beim Klick auf die Graphik öffnet sich eine größere Ansicht.

Die Niederschläge entsprachen in diesem Monat ungefähr dem langjährigen Mittel. So prasselten in Neuastenberg 83, an der Pastorenwiese oberhalb von Hallenberg 80, in Willingen 72 in Medebach noch 65 Liter Regenwasser auf jeden Quadratmeter. Ungleichmäßig war allerdings die Verteilung dieser Niederschläge, denn rund 80 % der Monatssumme kam allein am 16., und 17. sowie am 27. August vom Sauerländer Himmel. Dreht man den Spieß um bedeutet dies aber auch viele trockene und sonnige Tage. Sieht man einmal von dem verregneten 16. August ab strahlte an vielen Wochenendtagen in diesem Monat die Sonne für zahlreiche Stunden. 

Trotz der Sommerhitze waren Gewitter in diesem Monat insgesamt recht selten. In den drei Nächte zum 08., 11. und 15. August zogen die heftigen Niederschläge meist über das westliche öder nördliche Sauerland. 

Wind

Abb. 3: Windböen im August an der Wetterportal-Station Graf-Stolberg-Hütte. Beim Klick auf die Graphik öffnet sich eine größere Ansicht.

Der Wind machte wie in Sommermonaten üblich nur selten auf sich aufmerksam. Innerhalb des Messnetzes des Wetterportals Sauerland erreichte Langewiese in der Nacht zum 08. August eine kräftige Böe von 56 km/h (Windstärke 7), die Graf-Stolberg-Hütte bei Willingen-Usseln erreicht am 24. August 59 km/h.  Am sehr frei gelegenen Windmesser der DWD-Wetterstation auf dem Kahlen Asten wurde am 24. August mit knapp 82 km/h sogar für kurze Momente die Windstärke 9 erreicht. Die in unserer Region gewohnte Windrichtung West drehte in diesem Monat häufig auf Süd, teilweise sogar Ost. An zahlreichen Tagen lag ein Hochdruckgebiet östlich oder nördlich des Sauerlandes, so dass entsprechend dessen Drehung mit dem Uhrzeigersinn meist warme oder heiße Luft einströmte.

 

Sonne

Abb. 4: Globalstrahlung an der Wetterportal-Station in Winterberg. Die Pfeile markieren die grauen Regentage. Zur Vergrößerung bitte auf die Graphik klicken.

Wie bereits in den beiden vorangegangenen Sommermonaten Juni und Juli zeigte sich die Sonne auch im August etwas häufiger als üblich. Mit rund 217 Sonnenstunden übertraf die gelbe Kugel ihren Durchschnittswert der Jahre 1961 bis 1990 um 40 Stunden oder etwa 25 %. Der sonnigste Tag war auch einer der heißesten Tage des Monats. Der 06. August kam auf fast 14 Stunden blauen Himmel. 

 

 

Der August Tag für Tag

Wie ist das Wetter an einem bestimmten Tag im August gewesen ? Alle Daten und Fakten, u.a. aus unserem Messnetz sind hier zu finden.

Der August seit 1950

Der August brachte in diesem Jahr zahlreiche warme Tage. Im Monatsmittel resultierte daraus der drittwärmste August seit 1950 ...

Unglaubliche Farben

Am Abend des 14. August machten nicht nur einige heftige Gewitterschauer auf sich aufmerksam. Der Abendhimmel an diesem Tag war atemberaubend. Das Bild zeigt einen Blick ins Schmallenberger Sauerland (Quelle: Hochsauerlandbilder).

Der August auf dem Kahlen Asten

August Abweichung vom Mittel 1961-90
Mitteltemperatur +15,9°C + 3,2°C
Höchste Temperatur 28,1 °C +3,1°C
Tiefste Temperatur 7,9°C +3,0°C
Warme Tage (einmalig >20°C) 17 + 9 Tage
Sommertage (einmalig >25°C) 6 + 5 Tage
Niederschlag 101 mm -2 %
Tage mit mehr als 1 mm Niederschlag 10 - 3 Tage
Sonnenstunden 217 Stunden + 25 %
Tage ohne Sonne 4 + 2 Tage
Höchste Windböe 82 km/h -