Webcams von Sundern bis nach Warsteinrund um den Arnsberger Wald


Sundern (Sorpesee, 280 m)

Möhnesee-Körbecke (220 m)


Möhnesee (Seeblick, 210 m)

Jagdhaus WieseLändlicher Luxus

Erleben sie den Bergsommer im Sauerland. Im kleinen aber feinen Schmallenberger Ortsteil Jagdhaus liegt unser traditionsreiches 4-Sterne-Haus inmitten von Wäldern auf dem Kamm des Rothaargebirges. Wandern, Kulinarik und Wellness gehen bei uns Hand in Hand Erfahren Sie mehr


Habitzki MineralölJetzt die günstigen Preise sichern !

Seit vielen Jahrzehnten ist Habitzki Mineralöl ein Begriff im oberen Sauerland. Mit dem Premium Heizöl von Habitzki reduzieren sie ihre Heizkosten und schonen die Umfeld. Mehr erfahren


Das Schmallenberger SauerlandEchte Begegnungen machen den Unterschied

Erleben sie das Schmallenberger Sauerland mit all seinen wunderbaren Facetten. Begegnen Sie besonderen Menschen, der herrlichen Natur oder ganz einfach sich selbst. Mehr erfahren



Arnsberg (Altstadt, 200 m)

Neheim (Marktplatz, 150 m)



Wetter-Infosfür Arnsberg, Sundern und Warstein


Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

Sonntag, 07:18 Uhr

Herzlich Willkommen in einer neuen Zeitrechnung . Wir starten aktuell mit einem teils aufgelockerten Himmel in die Winterzeit, mit Temperaturen zwischen 14 und 8°C ist es dazu ziemlich mild.

 

Ein ziemlich lebhafter Wind, an der Skihütte Schanze und am Ettelsberg bei Willingen haben wir schon Böen um 60 km/h gemessen, kündigt bereits das Wetter des Nachmittags an.

 

Ein neues Tief steht nämlich vor der Tür, genau genommen handelt es sich um die Kaltfront des Tiefs "LUCY", welche im Moment schon die Westgrenze von Nordrhein-Westfalen erreicht hat.

 

Bis zum Mittag zieht sie langsam aber sicher weiter nach Osten und erreicht damit auch das Märkische Sauerland und den Kreis Olpe. Hier schließen sich also schon ziemlich schnell die Wolkenlücken und ab ca. 12, 13 Uhr beginnt es zu regnen. Ganz im Osten kann es bis 15 Uhr dauern bis die ersten Tropfen fallen.

 

Bis in die Nacht hinein ist es dann nass, vor allem im südwestlichen Sauerland können 10 bis 15 Liter Regen fallen, in der Medebacher Bucht und von Olsberg bis nach Marsberg wird es deutlich weniger sein.

Samstag, 07:33 Uhr

Der Donnerstag und auch der Freitag haben uns ordentlich Regen gebracht, teilweise sind über 20 Liter auf den Quadratmeter gefallen. Vor allem im westlichen Sauerland waren in diese Schauer sogar einzelne Gewitter eingelagert.

Damit können sich auch die Regenmengen dieses Monats bereits sehen lassen. Zwei unser Stationen haben dabei nun die Marke von 100 Litern überschritten. Olpe-Fahlenscheid kommt auf 113, Kirchhundem Welschen-Ennest auf 101 Liter. Finnentrop-Schliprüthen steht mit 98,4 Litern kurz davor. Und bis zum Ende des Monats sollte noch der ein oder andere Liter dazu kommen.

Heute aber nicht, denn der Samstag zeigt sich insgesamt wesentlich ruhiger als die vergangenen Tage. Die Schauer sind im Wesentlichen nach Nordosten abgezogen und so startet der Tag mit einem Mix aus vielen Wolken und etwas Sonnenschein.

Im Laufe des Tages bleibt es dann auch meist trocken, nur ganz vereinzelt kann sich mal ein Tropfen aus den Wolken wagen. Diese bleiben dabei wiederum meist ziemlich kompakt, so dass es die Sonne schwer haben wird. Die besten Chancen auf einige freundliche Momente bestehen vor allem im nördlichen Sauerland.

Die Temperaturen sind dazu etwas frischer als in den vergangenen Tagen. Sie erreichen oberhalb von 700 m Höhe nur zwischen 8 und 10°C. In den Tälern sind es meist 12 bis knapp 15°C. Der Wind ist frisch unterwegs und kommt weiterhin aus Südwest.

Kurz zu morgen: Wer sich diesen Tag für einen Ausflug/Wanderung herausgesucht hatte, sollte die Vormittagsstunden nehmen. Denn schon ab dem Mittag kommt neuer Regen auf. Er hat es etwas eiliger als man dies in den vergangenen Tagen noch gedacht hatte

Donnerstag, 07:30 Uhr

Trotz Wind und Wolken oder gerade deshalb ist es heute morgen im Sauerland ausgesprochen mild. Keine unserer knapp 60 Wetterstationen mißt aktuell eine Temperatur von weniger als 10°C, besonders mild ist es gerade vor allem im Nordwesten, wo wir in Arnsberg-Oeventrop 15,6°C und in Menden 16,5°C messen.

Das sind eher Temperaturen, wie sie für einen sommerlichen Julimorgen nochmal wären. An einem solchen Tag würden wir dann nachmittags rund 30°C erreichen, das schafft die Oktobersonne aber bei weitem nicht mehr. Trotzdem sind auch heute, ähnlich wie bereits gestern, knapp 20°C möglich.

Dazu wechseln sich dichte Wolkenfelder und freundliche Phase miteinander ab. Bis zum Nachmittag fallen nur vereinzelt mal kurze Schauer , der Südwestwind weht lebhaft, auf den Höhen teils sogar mit einigen Sturmböen.

Zum frühen Abend zieht es sich dann aber aus Westen wieder zu und zum "Dunkelwerden" überqueren uns einige kräftige Schauer, teils sind diese auch von Blitz und Donner begleitet.

Im Großen und Ganzen ist der Donnerstag aber noch ein durchaus brauchbarer Herbsttag.

 

Mittwoch, 07:36 Uhr

Nachdem der gestrige Dienstag teils freundlich begann, wachen wir heute mit einem meist bedeckten Himmel auf. Grund hierfür ist die Warmfront von Tief "IMKA", welche bereist seit gestern Nachmittag vor allem im südwestlichen Sauerland auch ordentlich Regen gebracht hat.

So kam unsere Station in Olpe-Fahlenscheid als einzige auf mehr als 10 Liter pro Quadratmeter, je weiter nach Nordosten desto weniger wurde es. Rund um Olsberg und Brilon, teils aber auch in Winterberg kamen nur rund 2 Liter Regen vom Himmel.

Nun blicken wir also auf den Mittwoch, welcher uns ziemlich abwechslungsreiches Wetter bringen wird. So bleibt es nicht bei der geschlossenen Wolkendecke. Diese bekommt schon im Laufe des Vormittags immer größere Lücken, der Nachmittag verläuft teilweise sogar freundlich.

Dazu bläst allerdings ein böiger Südwestwind, welcher auf unseren Bergen teils Sturmstärke mit Böen von 70 bis 80 km/h erreichen kann. Dieser ist letztlich dafür verantwortlich, dass sich die milde Luft in höheren Schichten bis zum Boden durchsetzen kann und wir den mildesten Tag seit rund 3 Wochen erleben. Bis zu 14 oder 15°C werden es selbst am Rothaarsteig, fast 20°C sind es entlang der Ruhr abwärts von Meschede an.

Ein schöner Herbstspaziergang bietet sich also vor allem am Nachmittag an, am Besten aber von Südwest nach Nordost laufen, sonst wird es anstrengend

Dienstag, 07:32 Uhr

Einige ruhige Tage mit durchaus auch längeren freundlichen Phasen liegen hinter uns. Dazu war es für die Jahreszeit allerdings einige Grad zu frisch - Ab jetzt wird es deutlich milder, allerdings auch feuchter und windiger ????.

Schon in der vergangenen Nacht haben wir in Willingen eine Windböe von knapp 60 km/h gemessen. Es sind die ersten Ausläufer von Tiefdruckgebiet "IMKA", welches sich vor der Küste Frankreichs gemütlich macht.

Dort bleibt es mit seinem Zentrum aber auch einige Tage und auf der Vorderseite wird sehr milde Luft aus dem Mittelmeerraum weit nach Norden und auch ins Sauerland transportiert. So erreichen die Temperaturen am schon heute bis zu 14°C, morgen und am Donnerstag können entlang von Lenne und Ruhr 18 oder 19°C gemessen werden.

Allerdings, wie bereits erwähnt, ist diese milde Luft nicht mit goldenem Oktoberwetter verbunden. Bereits am heutigen Nachmittag erreichen die ersten leichten bis mäßigen Regenfälle das Märkische Sauerland und den Kreis Olpe. Besonders hier kann es am Abend und in der Nacht auch mal kräftiger regnen. Allgemein weniger nass wird es zwischen Olsberg, Brilon und Marsberg. Hier fallen bis morgen früh höchstens 1-3 Liter Regen.

Thema wird dazu noch der Wind werden. Bis zum Donnerstag ist es sehr lebhaft, in freien Lagen auch stürmisch unterwegs. Hier sind also Böen von 70-80 km/h möglich.

 

Sonntag, 07:56 Uhr

Eine Wettervorhersage bei hohem Luftdruck und windschwachen Bedingungen ist gerade im Herbst und Winter nicht wirklich einfach. Warum ? Regionen mit strahlendem Sonnenschein und Orte mit dichtem Nebel und Hochnebel können nur wenige Kilometer auseinander liegen. Wo genau die Grenze liegt kann man oftmals nur vermuten.

So beginnt der Sonntag aktuell im Großteil des Sauerlandes mit Nebel oder Hochnebel. Die Temperaturen schwanken dazu meist zwischen 2 und 5°C. Längere Aufhellungen gibt es aktuell bereits nördlich des Arnsberger Waldes, im Raum Marsberg und teilweise auch im nördlichen Märkischen Kreis.

Die Tendenz für den Tag sieht nun im Allgemeinen, dass die dichte Hochnebeldecke überall zumindest zeitweise auflockern kann. Für kurze Zeit und gebietsweise kann es dann sogar richtig sonnig sein. Allerdings kann das nächste Hochnebelfeld aber auch nicht weit entfernt sein, so dass sich dies auch zügig wieder ändern kann.

Zumindest sollte es aber weitgehend trocken bleiben, nur sehr selten ist heute mal leichter Nieselregen möglich. Dazu erreichen die Temperaturen zwischen Winterberg und Willingen meist 5 bis 7°C, in den Tälern werden oft um 10°C gemessen.

Alles in allem bei richtiger Bekleidung kein schlechter Tag für eine schöne Wanderung.

 

 

Samstag, 07:24 Uhr

In der vergangenen Nacht zeigte sich der Himmel über unserer Region mal für längere Zeit sternenklar und dementsprechend wurde es auch recht kalt. Unsere Stationen in Schmallenberg-Westfeld, Finnentrop-Schliprüthen und in Welschen Ennest melden leichten Frost, auch sonst liegt der Tiefstwert nur knapp über dem Gefrierpunkt.

Der Tag startet nun im Allgemeinen sehr ruhig mit einem Mix aus einigen Wolkenfeldern, Gebieten mit Nebel und etwas Sonnenschein. Im Laufe des Tages verschwindet der Nebel dann im Allgemeinen, Wolken und kurze freundliche Phasen wechseln sich miteinander ab.

Dabei kommt der Wind weiterhin aus Nord, so dass sich die dichtesten Wolkenfelder vor allem zwischen Willingen, Winterberg, Brilon und Olsberg aufhalten. Je weiter südlich und westlich desto besser schaut es aus. Besonders im Bereich des Rothaarkamms sind auch kurze Regenschauer oder mal etwas Nieselregen möglich. Wird aber insgesamt nur wenig sein.

Die Temperaturen erreichen wie zuletzt auch meist etwa 5°C auf den Bergen und bis zu 12°C im Tal. In der kommenden Nacht klart es dann teilweise wieder auf und es kann wieder bis knapp unter 0°C in den Keller gehen. Örtlich ist Reifglätte möglich.

 


Menden

Aktuelle Temperatur
12 °C

FreizeitwetterErste Wochenhälfte meist trocken

 

Nach dem nassen Sonntag stellt sich ab Montag eine Wetterbesserung ein. Damit ganz passabel für Freizeit im Bikepark und auf Sommer-Rodelbahnen.

Tipp: Örtliche Feizeiteinrichtungen sind besonders nachmittags noch geöffnet. Auch die Bikeparks sind noch geöffnet.       


Vorhersagefür das Wochenende (400 m Höhe)

30.10.2020
Freitag
max
12 °C
min
7 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
0 Std.
6.6 mm
4 Bft
31.10.2020
Samstag
max
14 °C
min
9 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
2.5 Std.
0 mm
3 Bft
01.11.2020
Sonntag
max
14 °C
min
9 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
1.5 Std.
3.7 mm
4 Bft


(c) Wetterportal Sauerland

Wettermacher gesuchtDie eigene Wetterstation

 

Eine gute Wettervorhersage geht nicht ohne gute Wetterstationen. Daher legen wir viel Zeit und Arbeit in den Ausbau unseres Messnetzes und sind immer auf der Suche nach spannenden neuen Standorten.