Webcams im Märkischen Sauerlandzwischen Nordhelle und Lenneufer


Nordhelle (670 m)

Fürwiggetalsperre (440 m)

Herscheid (430 m)

Meinerzhagen (Ortsmitte, 410 m)

Hotel NuhnetalEntspannung im Herzen Winterbergs

Nur zwei Gehminuten vom pulsierenden Zentrum Winterbergs entfernt bietet das frisch renovierte 3*S-Hotel familiären Charme mitten im Wintersportgeschehen. Mehr erfahren  


Habitzki MineralölVielfach optimiert

Seit vielen Jahrzehnten ist Habitzki Mineralöl ein Begriff im oberen Sauerland. Mit dem Premium Heizöl von Habitzki reduzieren sie ihre Heizkosten und schonen die Umfeld. Mehr erfahren


Café und Bäckerei Krämerdirekt am Marktplatz Winterberg

Sehen und gesehen werden ! Das ist in stilvoller Atmosphäre das Motto mitten in der Freizeitmetropole Winterberg. Entdecken sie unsere große Kuchenauswahl ! Mehr erfahren


Meinerzhagen (410 m)

Halver (400 m)

Kierspe (Stadtblick,395 m)

Versetalsperre (390 m)

Café und Bäckerei Krämerdirekt am Marktplatz Winterberg

Sehen und gesehen werden ! Das ist in stilvoller Atmosphäre das Motto mitten in der Freizeitmetropole Winterberg. Entdecken sie unsere große Kuchenauswahl ! Mehr erfahren


Center Parcs HochsauerlandDas Ziel für ihren nächsten Tagesausflug

Zwischen Winterberg und Willingen gelegen bietet der Center Parcs Hochsauerland in Medebach Freizeitspaß für Groß und Klein. Auch für alle, die nicht im Park Urlaub machen  !


Skigebiet BödefeldRichtig Skifahren

Noch "richtig skifahren" kann man im Skigebiet Bödefeld-Hunau. Hier fährt man auf einer der längsten Pisten des Sauerlandes und steht nicht am Lift. Nach dem Skitag gehts in die urige Skihütte direkt an der Talstation. Mehr erfahren 


Kierspe (Volme-Park, 390 m)

Lüdenscheid (Rathausplatz, 390 m)

Lüdenscheid (Stadtmitte, 380 m)

Neuenrade (Bahnhofstraße, 320 m)
Schalksmühle (Stadtmitte, 250 m)

Iserlohn (Bahnhof, 240 m)

Iserlohn (Schillerplatz, 240 m)


Jagdhaus WieseLändlicher Luxus

Mitten in den weiten des waldreichen Rothaarkamms direkt am bekannten Rothaarsteig mit seinen Loipen und Winterwanderwegen liegt unser traditionsreiches 4*-Familienhotel. Erfahren Sie mehr


Skigebiet FahlenscheidGanz nah dran

Das Zentrum des Skisportes im westlichen Sauerland ist seit jeher der kleine Ort Fahlenscheid. Drei Skilifte, ein Förderband für Rodler, die urige neue Skihütte und, und, und. Erfahrt mehr.


Skischule "Der Brabander"Spielend leicht Skifahren lernen

Die ersten Schwünge im Schnee machen oder seine Fähigkeiten noch weiter verbessern ? Am Fuße der bekannten St. Georg-Schanze in Winterberg macht die Skischule "Der Brabander" den Einstieg in den Schnee spielend einfach. Mehr erfahren 


Altena (Burg Altena, 215 m)

Altena (Lenneufer, 190 m)

Menden (Ortsmitte, 150 m)

Wetter-Infosfür den Märkischen Kreis


Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

Mittwoch, 12:03 Uhr

Zwischen 8 und 9 Uhr heute früh hat sich die Hochnebelfront über Willingen und den Ettelsberg "ergossen". Die Bilder der Foto-Webcam auf dem Hochheideturm zeigen diese Entwicklung spannend wie ein Krimi :). 

Interessant auch die Entwicklung der Temperatur (Daten unserer Wetterstation, links oben im Bild eingeblendet). Um 8 Uhr lag der Berg noch in milder Inversionsluft bei knapp 2°C und 30 % Luftfeuchte, kurz vor 9 Uhr dann mehr als 5°C kälter und 0 Sicht.

 

Mittwoch, 08:08 Uhr

Eine weitere klare und kalte Nacht liegt hinter uns. Mit -10,4°C an unserer Station Benfe im benachbarten Wittgenstein wurde erstmals in dieser Wintersaison im Westen Deutschlands eine zweistellige Frosttemperatur erreicht. Im Sauerland war es in Schmallenberg-Westfeld mit -7,2°C am kältesten, an der Skihütte Pastorenwiese und auf dem Ettelsberg liegen die Temperaturen dagegen mit aktuell 2°C sogar im positiven Bereich. 

Dazu wird sich heute ein recht deutlicher Wetterwechsel abspielen. Eine sehr scharfe Hochnebelgrenze liegt aktuell auf der Linie Brilon-Meschede-Sundern. Nördlich davon, z.B. in Arnsberg ist es bereits trüb, südlich dagegen noch klar. Hier beginnt der Tag also noch sonnig, im Laufe des Vormittages zieht es sich dagegen allgemein zu und dann liegt das gesamte Sauerland unter einer dichten Hochnebeldecke. 

Aus diesem Hochnebel kann vereinzelt etwas Nieselregen fallen, welcher auf dem meist gefrorenen Boden sofort gefrieren kann. Bitte also Vorsicht auf Straßen und Wegen ☝️. Am Nachmittag liegen die Höchstwerte dann allgemein im leichten Plusbereich und die Glättesituation entspannt sich etwas.

 

Dienstag, 08:51 Uhr

Eine kalte Nacht, für die Verhältnisse dieses Winters sogar eine sehr kalte Nacht liegt hinter dem Sauerland. Teilweise wurden also die bisher kältesten Werte der Saison gemessen. Eine kleine Auswahl: 

Diemelsee: -8,0°C
Welschen Ennest: -6,6°C
Hennesee: -6,2°C
Schmallenberg-Oberkirchen: -5,6°C
Willingen (Mühlenkopfschanze): -5,6°C
Meschede (Gymnasium): -5,6°C
Eslohe-Reiste: -5,4°C
Marsberg-Westheim (Brauerei): -5,3°C
Olsberg: -5,2°C
Winterberg-Züschen (Homberg): -4,4°C
Brilon: -4,1°C
Menden: -3,2°C
Möhnesee: -3,0°C

Nur örtlich liegen aktuell in dem ein oder anderen Tal dünne Nebelfelder, meist startet der Tag aber bereits mit viel Sonnenschein und bis zum späten Nachmittag wird sich nur wenig daran ändern. Die Temperaturen klettern dabei zügig wieder über den Gefrierpunkt, oft sind es am Nachmittag um 5°C. In einigen schattigen Tallagen wird der Gefrierpunkt aber kaum überschritten ????.

Die kommende Nacht wird vor allem in den Tälern nochmals ähnlich frisch. 

Montag, 08:30 Uhr

nach Tief "HEIKE" am Wochenende bestimmt nun das kräftige Hochdruckgebiet "EKART" das Wetter im Sauerland. Es sorgt dafür, dass die Wolken nach und nach auflockern und wir uns über viele Sonnenstunden freuen können ☺️????.

So startet der heutige Montag oft noch mit vielen hochnebelartigen Wolken. Vereinzelt kann sich aber auch schon die frühe Sonne blicken lassen. Bei Temperaturen zwischen -2 und + 3°C haben wir es hier und da mit Reifglätte zu tun ☝️.

Spätestens zum Nachmittag hat sich die Sonne dann gut durchgesetzt und so erstrahlen die Sauerländer Hochlagen das erste Mal in diesem Winter in der Kombination aus Schnee und Sonne. Bei rund 5 cm ist also eine schöne Winterwanderung oder Rodelpartie möglich.

In der kommenden Nacht ist es dann meist sternenklar und es wird überall frostig kalt. Meist schwanken die Werte am Dienstagmorgen zwischen -1 und -4°C, in einigen Hochtälern kann es bis auf -7°C in den Keller gehen.

Der Dienstag verspricht dann durchweg sonniges Winterwetter ????❄️.

 

Freitag, 11:00 Uhr

Auch ohne Schnee gibt es interessante Wetterphänomene. Diese Aufnahme ist Gerhard Kobbeloer gerade eben auf der Hochheide am Kahlen Asten gelungen. Der Blick geht hinab ins oberste Lennetal. 

Grund für diese Wolkenformation sind vermutlich die großen Temperaturunterschiede zwischen dem kalten Wittgenstein (heute früh leicht frostig) und dem deutlich milderen Lennetal (um 8°C mild am Vormittag). Durch diese Temperaturunterschiede werden Luftturbulenzen erzeugt, welche letztendlich zur Bildung dieser Wolken führen. 

 

Mittwoch, 07:47 Uhr

Heute dürfen Winterjacke, Mütze und Handschuhe durchaus zu Hause bleiben - auch für die, die öfters mal zum Frösteln neigen.

Die tiefsten Temperaturen der Nacht bringen einen eher die Schweißperlen auf die Stirn. Am kältesten war es noch an der Graf-Stolberg-Hütte zwischen Titmaringhausen und Usseln, wo es sich immerhin auf 4,8°C abkühlte. An vier unser Stationen war es seit Mitternacht nicht kälter als 10°C (Menden, Meschede-Enste, Möhnesee und Olsberg). 

Grund für diese Januarwärme ist natürlich weiterhin der konstant wehende Südwestwind, welcher winterliche Luft weit nach Norden getrieben hat. Dazu treibt er heute die dichten Wolken der vergangenen Tage auseinander und so zeigt sich die Sonne immer wieder mal ????. Besonders das nördliche Sauerland kann einige Stunden abbekommen. 

Trotz der Sonne ist bei den Temperaturen nicht mehr so viel nach oben drin (reicht ja auch für die Jahreszeit). So erreichen wir am Nachmittag rund 6°C auf der Hunau oberhalb von Schmallenberg-Bödefeld und bis zu 13°C in Iserlohn. 

Ab morgen gehen die Temperaturen dann zunächst langsam, zum Wochenende dann deutlicher zurück. Die Winterjacke sollte also nicht zu weit weg gelegt werden ☝️.

 

Dienstag, 07:59 Uhr

Unsere Wetterstation an der Hohen Bracht oberhalb von Lennestadt hat heute Morgen bereits eine Windböe von rund 75 km/h gemessen. Der höchste Wert im bisherigen Monat.

Damit sind die Leitlinien für diesen Tag bereits gesetzt. Es wird ungemütlich, windig, teils nass und mild. Ein kräftiges Tiefdruckgebiet über dem Atlantik steuert Luft aus Südwest in unsere Region und so bleibt es für die Jahreszeit weiterhin deutlich zu mild. Am Nachmittag erwarten wir Temperaturen zwischen etwa 5°C in Winterberg und 10 oder 11°C zwischen Arnsberg, Menden und Iserlohn.

Insgesamt ist dabei der Vormittag der unfreundlichste Teil des Tages. Ein Regengebiet mit schwachen bis mäßigen Niederschlägen zieht über die Region hinweg. Die Schneefallgrenze liegt bei 1800 m ????.

Zum Nachmittag sind dann auch einige Auflockerungen dabei. Besonders im nördlichen Sauerland sind diese am häufigsten, am Rothaarkamm halten sich die Wolken in der Tendenz am hartnäckigsten.

 

Menden

Aktuelle Temperatur
3.9 °C

Wann kommt der Winter ?Einschätzung der aktuellen Prognosen

Weiterhin liegt das kräftige Hoch "EKART" über dem Sauerland und bringt den Hochlagen ruhiges Winterwetter. Teils wird dabei aber auch etwas feuchtere Luft angezapft, zum Ende der Woche setzt sich dann aber oft wieder die Sonne durch. Ab dem Wochenende dreht die Strömung langsam wieder auf West, in der neuen Woche ist dann mit einer kräftigen Westwetterlage zu rechnen. Meist wird dabei milde Luft in die Region geführt, nur kurzzeitig ist diese auch mal etwas kälter.


Vorhersagefür das Wochenende (400 m Höhe)

24.01.2020
Freitag
max
6 °C
min
-2 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
0.5 Std.
0 mm
1 Bft
25.01.2020
Samstag
max
6 °C
min
-1 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
6.5 Std.
0 mm
1 Bft
26.01.2020
Sonntag
max
7 °C
min
0 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
3 Std.
0 mm
2 Bft


(c) Wetterportal Sauerland

Wettermacher gesuchtDie eigene Wetterstation

 

Eine gute Wettervorhersage geht nicht ohne gute Wetterstationen. Daher legen wir viel Zeit und Arbeit in den Ausbau unseres Messnetzes und sind immer auf der Suche nach spannenden neuen Standorten.