Weitere Aufnahmen aus dem Sauerlandvon oben nach unten


Cams in Gipfellagen 700-830 m


Hunau (800 m)

Blick zum Astenturm (810 m)

Winterberg (Schneewittchenlift, 800 m)

Sahnehang, 770 m

Winterberg-Neuastenberg (Postwiese, 730 m)

Hallenberg (Pastorenwiese, 700 m)



Unsere Empfehlungenfür das Sauerland


Das Skiliftkarussell im SommerÜberraschend vielfältig

Erlebt das Skiliftkarussell Winterberg auch im Sommer - Schanzenwirbel, HerrlohBlitz, FlyLine und viele weitere Attraktionen warten auf euch. Und das alles inmitten der wunderbaren Natur rund um den Kahlen Asten. Mehr über unsere

Sommerangebote


Waldhotel WillingenEntspannung mitten im Skigebiet

So ruhig gelegen und doch mitten im Geschehen - Nirgendwo sonst als im Waldhotel ist der Einstieg ins Skigebiet nur ein Schritt entfernt. Und doch findet man hier die Ruhe der Sauerländer Winterwälder.

Mehr erfahren


Mühlenkopfschanze WillingenDas Freizeit-Erlebnis zu jeder Jahreszeit

Geführte Besichtigungen, Standseilbahn und Glasaufzug, Cafe'-Restaurant Aufwind mit Schanzenblick, gut sortierter Fan-Shop. Infos beim Ski-Club-Willingen. Mehr erfahren



Cams in höheren Lagen550-700 m


Nordhelle (670 m)

Schmallenberg-Rimberg (Skihang, 650 m)

Willingen (Skirollerbahn, 650 m)

Willingen (Abfahrt K1, 650 m)

Willingen (Abfahrt Sonnenlift, 640 m)

Willingen (Talstation Ettelsberg, 600 m)

Sundern-Wildewiese (590 m)

Hohe Bracht (Rothaarkammblick, 580 m)

Hohe Bracht (Homertblick, 580 m)

Usseln (Dorfblick, 580 m)

Schmallenberg-Nordenau (550 m)


Ferienhotel StockhausenGolf - Reiten - Wintersport

Mitten im wunderbaren Schmallenberger Sauerland gelegen besticht das Ferienhotel Stockhausen durch ein vielfältiges Angebot an Sportmöglichkeiten direkt vor der Tür. Im Winter lockt z.B. ein eigener Skilift.

Mehr erfahren


Skigebiet FahlenscheidGanz nah dran

Das Zentrum des Skisportes im westlichen Sauerland ist seit jeher der kleine Ort Fahlenscheid. Drei Skilifte, ein Förderband für Rodler, die urige neue Skihütte und, und, und ...

Erfahrt mehr.


Langlaufzentrum WestfeldDie schneesichersten Loipen des Sauerlandes

Seit vielen Jahren schon ist das Langlaufzentrum Westfeld als Adresse Nr. 1 für den schneesicheren Langlaufsport im Sauerland bekannt. Skischule, Skiverleih und eine große Hütte gehören dazu.

Mehr erfahren



Cams in mittleren Lagen400-550 m


Westfeld (Langlaufzentrum, 500 m)

Medebach-Düdinghausen (500 m)

Höhn-Oellingen (Blick zur Löh, 475 m)

Bad Berleburg (Oberstadt und Schloss, 450 m)

Schmallenberg-Winkhausen (Golfclub, 430 m)

Medebach (Aventura, Stadtansicht, 430 m)

Medebach (Ferienhof Hasenkammer, Blick zum Spielpark, 430 m)

Olsberg (Schinkenwirt, 420 m)

Schmallenberg-Latrop (420 m)

Meinerzhagen (410 m)

Hallenberg (Stadtansicht, 400 m)


MedebachUrlaubsparadies für Familien

Auf dem AVENTURA SpielBerg können große und kleine Abenteurer ein ganz besonders Outdoor-Highlight erleben: Die ganzjährig geöffnete Sport- und Ferienwelt garantiert jede Menge Spaß und Action für alle Generationen - und zwar kostenfrei !

Mehr erfahren


Ferienpark Landal Winterberg- unzählige Freizeitmöglichkeiten vor der Haustür

Unbeschwerter Urlaub mit der ganzen Familie ! Der Ferienpark Landal Winterberg liegt inmitten der Natur mit vielen Sommer- und Winterattraktionen und nur fünf Gehminuten von der Stadt entfernt.

Mehr erfahren.


Skiverleih Klante7 mal in Winterberg

Top-Material und ein optimaler Service - dies sind die Trümpfe eines professionellen Skiverleihs. Sieben Standorte rund um das Skiliftkarussell Winterberg bietet der Skiverleih Klante als kompetenter Verleihpartner.

Entdecken sie unsere Angebote !



Webcams in tieferen Lagen150-400 m


Kierspe (Volme-Park, 390 m)

Eslohe-Reiste (330 m)

Meschede (Hennesee, 330 m)

Olpe (Stadtmitte, 330 m)

Biggesee (310 m)

Attendorn (Stadtmitte, 310 m)

Sundern (Sorpesee, 280 m)

Arnsberg (Altstadt, 200 m)

Weitere Infoszum Wetter im Sauerland


Zu den Regionalwebcams

Winterberg                                                    Märkisches Sauerland

Willingen und Umgebung                               Kreis Olpe

Medebacher Bucht und Wittgenstein               Von Schmallenberg bis Meschede

Arnsberg, Sundern, Warstein

Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

Montag, 06:28 Uhr

Ein zweigeteiltes Wochenende liegt hinter der Region. Während sich im Norden zumindest zeitweise hochnebelartige Bewölkung hielt, konnten die Orte an der Lenne nahezu 20 Sonnenstunden verzeichnen. Die Temperaturen blieben dabei im Vergleich zur vergangenen Woche relativ kühl. Die Marke von 10°C wurde nur vereinzelt erreicht und überschritten.

Die vergangene Nacht verlief nun im südlichen Sauerland weitgehend sternenklar, nördlich der Ruhr konnten sich aber wiederum hochnebelartige Wolken halten. Diese verhinderten die Ausstrahlung und die Temperaturen liegen daher meist etwas über dem Gefrierpunkt. Am mildesten ist heute früh die Bergstation in Sundern-Wildewiese mit knapp 4°C. Hier befinden wir uns oberhalb der kalten Luftschicht, die sich in den Tallagen ausgebreitet hat.

Dort wo es klar war, wurde es frostig. So meldet der Hennesee -3,8 und das Rahrbachtal bei Welschen Ennest -4,4°C.

Der Montag, damit der März und damit auch der meteorologische Frühling beginnen nun mit eben diesem Wechselspiel aus Hochnebel im Norden und viel Sonne im südlichen Sauerland. Dabei sollte sich die Sonne aber im Tagesverlauf eindeutig als der stärkere Part herausstellen und den Hochnebel zwischen Rüthen und Marsberg angreifen.

Die Temperaturen erreichen meist zwischen 7°C auf den Bergen und dort wo sich der Nebel länger hält und bis etwa 13°C im Raum Lennestadt bei Sonnenschein.

Dienstag und Mittwoch sind dann zwei weitgehend freundliche Tage. Der Hochnebel zieht sich nach Norden zurück. Nachts abgesehen von den Bergen oftmals leichter Frost, tagsüber zwischen 10 und 16°C.

In der Nacht zu Donnerstag ändert sich die Wetterlage dann aber, ein Niederschlagsband legt sich an das Rothaargebirge und es regnet zeitweise. Auch tagsüber ist es dann noch zeitweise nass und mit 5 bis 10°C zunächst noch mild. Nachmittags und am Abend überquert uns dann eine Kaltfront und in Hochlagen geht der Regen in Schnee über.

In der Nacht zu Freitag kann es bis in die Täler etwas schneien, voraussichtlich aber nicht mehr als 1-3 cm.

Am Freitag und vor allem zum Wochenende dann wieder überwiegend freundliches Wetter. Ein neues Hoch hält weitere Niederschläge ab, die kalte Luft bleibt aber. Nachts verbreitet Frost, teils auch unter -5°C. Tagsüber maximal zwischen 2 und 8°C.

 

Sonntag, 07:07 Uhr

der Samstag präsentierte sich in der Region zweigeteilt. Während sich die Sonne im Bereich des Lennetals für rund 5 Stunden zeigte, war es an der Ruhr und nördlich davon meist bewölkt. So reichte es hier teils nur für 4-5°C, Lennestadt kam dagegen auf bis zu 9°C.

Zum Abend zog es sich dann allgemein zu und diese hochnebelartige Bewölkung ist nun auch am Morgen noch teils vorhanden. Die größten Auflockerungen waren im westlichen Sauerland (Kreis Olpe) zu finden und so ist es derzeit an unseren beiden Stationen in Welschen Ennest bei Kirchhundem am kältesten (knapp -3°C).

Der beginnende Sonntag hat somit teils noch mit diesen Hochnebelfeldern zu kämpfen, teils ist es aber auch bereits wolkenlos oder nur leicht bewölkt. Im Laufe des Tages wird sich die Sonne im Allgemeinen durchsetzen können. Auch im nördlichen Sauerland dürfte sich die Sonne also für einige Stunden zeigen. Dazu erreichen die Temperaturen zwischen rund 8°C in Willingen und bis zu 13 oder 14°C im Bereich von Menden und Iserlohn.

Der Wind ist nur schwach unterwegs, einzig auf den Höhen weht er auch mäßig. Er kommt aus nordöstlichen Richtungen.

Blick auf den Wochenstart: Drei weitere Sonnentage stehen bevor. Nachts um 0°C, tagsüber Milderung auf 9 bis 15°C.

Freitag, 07:49 Uhr

Heute früh sehen wir mal ein etwas anderes Bild an unserem Himmel. Wie schnell man sich doch an die Sonnenaufgänge gewohnt hat, woll ? 

Aktuell liegt ein Wolkenband einmal quer über der Region. Es gehört zur Kaltfront des Tiefs „ERIK“, welches aktuell teils auch etwas kräftigeren Regen im Gepäck hat. Dazu haben sich die zuletzt sehr unterschiedlichen Frühtemperaturen etwas angeglichen. 2,5°C sind es aktuell auf dem Ettelsberg bei Willingen, 4,2°C in Finnentrop-Schliprüthen und 4,4°C in Schmallenberg-Dorlar.

Bis zum späten Vormittag muss vor allem im östlichen Sauerland noch mit einigen Regenschauern gerechnet werden. Nahe des Ruhrgebietes lockern die Wolken dagegen bereits wieder etwas auf. Zum Nachmittag wechseln sich dann überall Wolken und Sonnenschein miteinander ab, die Temperaturen erreichen aber höchstens noch zwischen 4 und 11°C. Damit ist es rund 10°C frischer als noch gestern.

In der kommenden Nacht dann zunächst klar und mit Temperaturen um 0°C verbreitet kälter als zuletzt. Der Samstag beginnt dann oftmals mit Nebel oder Hochnebel, im Laufe des Tages setzt sich die Sonne dann wieder häufiger durch. Temperaturen ähnlich wie heute.

Der Sonntag zeigt sich dann als ein freundlicher Abschluss des Februars. Bei Temperaturen um 10°C wird es wieder etwas milder.

Donnerstag, 07:15 Uhr

Mit Höchstwerten von rund 14°C auf dem Ettelsberg und der Hunau sowie 20°C am Möhnesee und in Menden war der gestrige Mittwoch der bisher wärmste Tag des Monats. Die Februarrekorde aus 2019 waren damit verbreitet nur etwa 1°C entfernt.

Voraussichtlich wird dieser Rekordwert auch am heutigen Donnerstag nicht erreicht, wir nähern uns ihm aber wiederum an und so klettern die Temperaturen auf etwa 15°C in Winterberg und wieder bis rund 20°C zwischen Arnsberg, Iserlohn und Menden.

Der Weg dorthin ist teilweise recht lang, denn aktuell ist es mit 2°C in Medebach, 3°C in Balve und 4°C in Arnsberg-Oeventrop noch recht frisch. Zumindest örtlich halten sich in einigen Tal- und Muldenlagen auch noch dünne Nebelfelder.

Diese verschwinden aber bereits in den nächsten 1-2 Stunden und dann zeigt sich unser Himmel zunächst wieder wolkenlos. Etwa ab dem frühen Nachmittag ziehen aus Westen die ersten Schleierwolken auf, welche zu einer nahenden Kaltfront gehören. Bis zum Sonnenuntergang bleiben die Wolken aber noch harmlos und die Sonne scheint noch durch sie hindurch.

Erst in der Nacht zieht dann leichter bis mäßiger Regen auf, welcher sich bis in den Vormittag hält und meist zwischen 2 und 5 Liter Niederschlag bringt. Dies wird dann aber der letzte Regen des Monats gewesen sein, denn die Luft trocknet schnell wieder ab und das Wochenende wird zwar recht kühl, ist aber meist freundlich mit einem Sonne-Wolken-Mix.

Mittwoch, 07:08 Uhr

Das Frühjahr ist die Zeit im Jahr, auf welche sich viele von uns freuen. Es ist wieder deutlich mehr Licht da, es wird wärmer und man hat einfach mehr Möglichkeiten sich zu bewegen und aktiv zu sein.

Das Frühjahr ist aber auch die Zeit, in welcher viele von uns regelrecht „allergisch“ auf die steigenden Temperaturen reagieren. Dies betrifft vor allem den Pollenflug, allerdings sorgt auch zunehmende Wärme oder die steigende UV-Belastung durch die Sonne für körperlichen Stress.

Verschiedene Studien belegen, dass bis zu 50 % der Bevölkerung wetterfühlig sind, also mit unterschiedlichsten Beschwerden auf das sich ändernde Wetter reagieren.

Unter https://www.wetter-sauerland.de/spezialwetter/gesundheitswetter/biowetter/ schauen wir auf die aktuellen Veränderungen der Wetterlage und deren Auswirkungen auf unseren Körper.

Auf der Seite: https://www.wetter-sauerland.de/spezialwetter/gesundheitswetter/thermische-belastung-hitzewarnungen/

zeigen wir, welchen Einfluss die zunehmende Wärme und Sonneneinstrahlung nimmt.

und auf https://www.wetter-sauerland.de/spezialwetter/gesundheitswetter/pollenflug/ wird schon jetzt deutlich, wie die ersten warmen Tage den Flug von Hasel-, und Erlenpollen begünstigen.

 

 

Übrigens: Heute und morgen nochmals sehr frühlingshaft mit Temperaturen von bis zu 20°C.

 

Kommt gut in den Mittwoch. Gruß Julian ????

 

+ www.wetter-sauerland.de - hier wird das Wetter für das Sauerland gemacht ! +

 

Bild: Blick auf Willingen und den Ettelsberg (Archiv)

 

Dienstag, 07:31 Uhr

Ein nicht allzu häufiges Phänomen erlebten wir am gestrigen Montagnachmittag. Durch die kräftige Südströmung wurde Sand aus der Sahara über das Mittelmeer bis zu uns transportiert. Zusammen mit dichteren Schleierwolken konnte man mal, ohne die Augen zukneifen zu müssen, in die Sonne blicken.

Auch interessant gestern. Während es in Teilen des südlichen Sauerlandes verhältnismäßig kühl blieb (um 15°C) setzte sich der Südwind im Raum Bestwig, Olsberg und Brilon so richtig durch und so erreichte die Station Heringhausen 19,8 und Olsberg sogar 20,1°C. Damit war es hier so warm wie nirgends sonst in der Region.

In der Nacht wurde unser Himmel nun wieder klarer und so wachen wir mit nur wenigen hohen Wolkenfeldern auf. Dazu sind die Temperaturen weiterhin sehr unterschiedlich. So wachen Balve und Arnsberg mit 9°C auf, in Menden ist es sogar 13°C mild. In Medebach und Hallenberg schwanken die Werte aktuell aber nur um 3°C.

Der Dienstag bringt uns nun weiterhin ruhiges Hochdruckwetter mit 8 bis 10 Sonnenstunden und vor allem auf den Bergen sehr trockener Luft. Die Temperaturen erreichen dazu meist zwischen 12 und 17°C, mit Unterstützung des Südwindes sind im Umfeld der Ruhr auch wieder bis zu 20°C möglich.

Kurzer Ausblick: Bis zum Donnerstag ändert sich nur wenig, mit einem Regenband in der Nacht zu Freitag wird dann ein deutlich kühleres, allerdings auch trockenes Wochenende mit Sonne und Wolken eingeläutet.

Montag, 07:09 Uhr

Mit einem Höchstwert von 20,1°C in Menden konnten wir am gestrigen Sonntag den ersten warmen Tag des neuen Jahres aufzeichnen. Doch auch in Arnsberg-Oeventrop (18,1°C) und in Balve (17,4°C) zeigte sich das vorfrühlingshafte Wetter von seiner besten Seite.

In der vergangenen Nacht war es dann zunächst recht windig und die Temperaturen lagen bis kurz nach Mitternacht verbreitet bei sehr milden 10°C oder mehr, nachfolgend schlief der Wind aber ein und daher messen wir dann doch noch an neun Sauerländer Stationen leichte Frostwerte. So kommt Marsberg-Westheim aktuell auf -2,1°C, in Meschede-Enste zeigt das Thermometer noch -0,1°C an.

Mit Abstand am mildesten ist es aktuell auf den Bergen. Der Kahle Asten, der Ettelsberg und die Hunau, alle über 800 m hoch, messen derzeit zwischen 9 und 10 Plusgerade.

Im Laufe des Vormittages werden sich diese Unterschiede wieder auflösen, denn der aufkommende Wind mischt die Luftmassen durcheinander und so ist es ab Mittag in den Tälern wieder am mildesten. Ähnlich wie gestern erreichen wir dann erneut „februar-untypische“ 14°C in Winterberg und etwa 19°C in Arnsberg, vielleicht sind sogar 20°C möglich.

Dazu beginnt der Tag verbreitet mit einem wolkenlosen Himmel, später ziehen aus Südwesten aber etwas dichtere Schleierwolken auf, welche die Sonne nur noch diffus durchscheinen lassen. In dieser Schleierbewölkung ist auch etwas Saharastaub integriert, welcher mit der kräftigen Südströmung von Nordafrika über das Mittelmeer bis zu uns transportiert wird.