Weitere Aufnahmen aus dem Sauerlandvon oben nach unten


Cams in Gipfellagen 700-830 m


Willingen (Bergstation Ettelsberg, 830 m)

Blick zum Astenturm (810 m)

Hunau (800 m)

Sahnehang, 770 m

Bollerberg (757 m, Blick Richtung Hallenberg)

Winterberg-Neuastenberg (Postwiese, 730 m)

Usseln (Graf-Stolberg-Hütte, 710 m)

Hallenberg (Pastorenwiese, 700 m)

Unsere Empfehlungenfür das Sauerland


"Der Brabander"Das 4****-Hotel für ihren unbeschwerten Urlaub

Familiengeführtes 4-Sternehotel mit Luxus-Wellnessanlage, Massage, Kosmetika, Außenpool (32°C) mit Blick in die Winterberger Natur. Drei Restaurants und Entertainment für Jung & Alt. Die ideale Urlaubsadresse mit dem Besten aus Holland und dem Sauerland.  Mehr über uns


Das Schmallenberger SauerlandEchte Begegnungen machen den Unterschied

Erleben sie das Schmallenberger Sauerland mit all seinen wunderbaren Facetten. Begegnen Sie besonderen Menschen, der herrlichen Natur oder ganz einfach sich selbst. Mehr erfahren


Ferienhotel StockhausenEntspannter Urlaub mitten im Grünen

Mitten im wunderbaren Schmallenberger Sauerland liegt unser 4*-Ferienhotel Stockhausen. Direkt am Haus starten die Wander- und Radwege, die direkt in unsere fantastische Naturlandschaft führen. Ein Golfplatz befindet sich direkt neben dem Haus  Mehr erfahren



Cams in höheren Lagen550-700 m


Girkhausen (Steinert, 700 m)

Schmallenberg-Rimberg (Skihang, 650 m)

Jagdhaus (Schäferhof, 630 m)


Willingen (Abfahrt Sonnenlift, 640 m)

Willingen (Talstation Ettelsberg, 600 m)

Sundern-Wildewiese (590 m)

Hohe Bracht (Rothaarkammblick, 580 m)

Hohe Bracht (Homertblick, 580 m)

Willingen (Brauhaus, Blick zum Ettelsberg, 580 m)

Schmallenberg-Nordenau (550 m)


Upländer BauernmolkereiBio Regional & Fair

Dafür steht die Upländer Bauernmolkerei in Usseln. Seit der Neugründung 1996 wird die Bio-Molkerei durch die Landwirte selbst geführt. Jeder Lieferant hat eine Stimme - egal wie groß der Hof ist. Erfahren Sie mehr.

Hotel Rimberg713 m über dem Alltag

Lassen Sie sich verwöhnen, in traumhafter Umgebung am Fuße des Rimbergs: Mit atemberaubendem Blick zum Gipfel aus unseren individuell gestalteten Zimmern mit exklusiven Loggias. Mehr erfahren


Erlebnisberg Kappe WinterbergSpaß und Action für die ganze Familie

Kletterwald, Fly-Line, Sommerrodelbahn, Panorama Erlebnis Brücke, Kinderspielplatz, Minigolf, Bungee Trampolin, Kappe Express und vieles mehr. Hier ist für jedes Alter etwas dabei. Schaut mal vorbei !



Cams in mittleren Lagen400-550 m


Westfeld (Langlaufzentrum, 500 m)

Medebach-Düdinghausen (500 m)

Höhn-Oellingen (Blick zur Löh, 475 m)

Schmallenberg-Bracht (520 m)

Brilon (Marktplatz, 450 m)

Schmallenberg-Winkhausen (Golfclub, 430 m)

Medebach (Aventura, Stadtansicht, 430 m)

Medebach (Ferienhof Hasenkammer, Blick zum Spielpark, 430 m)

Olsberg (Schinkenwirt, 420 m)

Meinerzhagen (410 m)

Hallenberg (Marktplatz, 400 m)

Kierspe (Volme-Park, 390 m)

Höhendorf AltastenbergDas Dorf unter dem Himmel

Höher geht es im Sauerland wirklich nicht mehr - fast 800 m hoch liegt Altastenberg direkt am Fuß des Kahlen Astens. Erlebt die spannenden Sommerangebote entlang des Rothaarsteigs und der Bike-Arena Sauerland. Kennt ihr schon den neuen Klimapfad ? Wir freuen uns auf euch


Bad Laasphe Na(h)türlich Radfahren an der Lahn

Idyllische Rundtour oder Etappen Radweg. Entspannt allein oder Biketour in der Gruppe. Sportlich hoch hinaus oder gemütlich an der Lahn. E-Bike Verleih und radfreundliche Gastgeber. Bei uns sind Fahrradfahrer willkommen!


Romantik Berghotel AstenkroneDie Krone des Sauerlandes

Regional, saisonal, nachhaltig, bio - das sind unsere Werte, die wir in Zukunft noch stärker für Sie erlebbar machen wollen. Genießen Sie mit allen Sinnen und finden Sie mit uns zurück zur Natur und zum wahren Geschmack. Wir freuen uns auf Sie



Webcams in tieferen Lagen150-400 m


Brilon-Alme, 350 m

Eslohe-Reiste (330 m)

Meschede (Hennesee, 330 m)

Olpe (Stadtmitte, 330 m)

Biggesee (310 m)

Attendorn (Stadtmitte, 310 m)

Sundern (Sorpesee, 280 m)


Brauerei BoschGeschmackvolles Handwerksbier aus Südwestfalen

Sie lieben die hochwertigen, ehrlichen Dinge des Lebens ? Sie wollen keine austauschbaren Massenbiere trinken, sondern Bier mit Charakter und mehr Geschmack ? Lernen Sie uns bei einer Brauereiführung kennen !

Entdecken sie mehr 


Mein Homberg Natur und Alpenflair

Es gibt wohl nur wenige Hütten im Sauerland, die so schön gelegen und so gemütlich eingerichtet sind wie das vollständig neu gestaltete Pistenstübchen am Homberg. Hier gibt es noch richtig viel zu entdecken - inmitten von Natur, Wandertouren und Biketrails.

Schaut mal vorbei 

FORT FUN Abenteuerland50 Jahre Spaß für Groß und Klein

2022 ist das Jubiläumsjahr ! Unter dem Motto "Wir feiern Geschichte" wird es eine Saison voller Events und Überraschungen. Wir bieten euch die perfekte Mischung aus vielseitigen Attraktionen in malerischer Natur.

Mehr erfahren


Weitere Infoszum Wetter im Sauerland


Zu den Regionalwebcams

Winterberg                                                    Märkisches Sauerland

Willingen und Umgebung                               Kreis Olpe

Medebacher Bucht und Wittgenstein               Von Schmallenberg bis Meschede

Arnsberg, Sundern, Warstein

Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

Samstag, 06:25 Uhr

An diesem Samstag kann man nicht wirklich etwas aussetzen, es ist quasi der Ideale Freizeittag, den kaum jemand als zu warm bezeichnen würde und an dem auch nur wenige frieren werden. Eine Ausnahme sind vielleicht gerade aktuell die frühen Morgenstunden, in denen es mit Temperaturen um oder sogar unter 10 Grad noch teilweise empfindlich frisch ist.

Dies wird sich aber schon bald geben, denn die Sonne steht bereits jetzt um kurz nach 06 Uhr recht hoch über dem Horizont und die Temperaturen klettern im Laufe des Vormittags verbreitet auf über 20 Grad. Zum Nachmittag sind es dann zwischen 23 und 26 Grad, lediglich in den höchsten Lagen rund um den Kahlen Asten und den Ettelsberg bei Willingen sind es dann um 20 Grad.

Dazu bilden sich im Tagesverlauf einige Quellwolken. Diese sind aber harmlos und bringen keinen Schauer mit. Der Wind kommt heute nochmal aus südlichen Richtungen, erfrischt im Tagesverlauf etwas auf, bleibt aber insgesamt schwach bis mäßig.

Der morgige Sonntag ist dann mehr oder weniger eine Kopie des Samstags. Wiederum ist es meist sonnig, im Tagesverlauf ziehen einige Wolkenfelder durch, die der Sonne aber Platz lassen und zudem bleibt es trocken. Dazu erneut 20 - 26 Grad. Der Wind dreht von Süd auf Nordwest, ist aber eher schwach und führt zum Wochenbeginn etwas frische Luft heran. Auch dann überwiegt aber der Sonnenschein.

Blick etwas weiter in die Zukunft: Ab Mitte der nächsten Woche könnte es dann für einige Tage wolkiger und Kühler mit etwas Regen werden. Der genaue Ablauf ist hier allerdings noch nicht sicher.

 

Freitag, 07:07 Uhr

 

Der gestrige Donnerstag brachte uns als letzter Tag im Juni nochmals ein sommerliches Spektakel mit Temperaturen von knapp 25 Grad auf den höchsten Bergen und bis 31 Grad nahe des Ruhrgebietes. So haben wir beispielsweise auch an unserer Wetterstation in Oeventrop bei Arnsberg mit 30,5 Grad einen heißen Tag registriert, der Ettelsberg bei Willingen verfehlte dagegen nur knapp einen Sommertag. Hier wurden 24,6 Grad erreicht.

Am gestrigen Abend entwickelten sich dann im westlichen Nordrhein-Westfalen einige kräftige Gewitter. Diese erreichten uns allerdings nur sehr abgeschwächt oder auch gar nicht. Insgesamt hat es bei uns bisher nur wenig geregnet, die maximalen Mengen liegen im nordöstlichen Sauerland, so z.B. in Heringhausen bei Bestwig bei lediglich 3 Litern pro Quadratmeter.

Und allzu viel an Regen wird jetzt gar nicht mehr nachkommen. Aktuell sind nur noch ein paar letzte Tropfen unterwegs, dann ist es erstmal für einige Stunden trocken. Gegen Mittag können dann nochmals im östlichen Sauerland einige Schauer fallen, möglicherweise erreichen diese uns aber auch nur sehr abgeschwächt. Im Laufe des Nachmittags dann immer mehr Sonnenschein bei trockenerer und deutlich kühlere Luft als gestern. Die Höchstwerte liegen in 800 m Höhe lediglich um 15 Grad, in den tiefsten Lagen an Lenne und Ruhr wird die 20 Grad-Marke knapp überschritten.

Kurzer Blick aufs Wochenende: Dazu gibt es nicht allzu viel zu sagen, denn sowohl der Samstag als auch der Sonntag sind weitgehend sonnig mit nur einigen Wolkenfeldern oder Quellwolken. Es bleibt trocken und die Temperaturen erreichen sehr angenehme Werte von um die 20 Grad am Rothaarsteig und um 25 Grad zwischen Lennestadt und Meschede.

Donnerstag, 07:17 Uhr

 

Wir begrüßen den letzten Tag eines insgesamt sehr warmen sonnenscheinreichen Junis. Voraussichtlich wird es auf dem Kahlen Asten sogar der zweitsonnigste Juni seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen im Jahr 1955 werden. Nur der Juni vor 3 Jahren war noch etwas sonniger.

Seinen Beitrag zur guten Sonnenscheinbilanz liefert auch der heutige Donnerstag ab. Er bringt bis in den frühen Abend hinein nur wenige Wolken, die die Sonne lediglich kurzzeitig verdecken. So wird es schnell sommerlich warm, am Nachmittag werden Höchstwerte von rund 23 Grad in 800 Metern Höhe erreicht, im Tal sind 28 bis knapp 30 Grad möglich.

Erst am Abend wird es dann aus Westen wolkiger und in der kommenden Nacht erreicht uns eine Kaltfront. Diese bringt schauerartig verstärkten Regen, teilweise mit einigen Gewittern durchsetzt. Dazu gehen die Temperaturen bis zum Morgen auf Werte um 13 Grad zurück. Der Freitag beginnt anschließend mit dichten Wolken und immer wieder auch mit Regen. Bereits im Laufe des Vormittags zieht sich dieser aus dem westlichen Sauerland zurück und rund um die Mittagsstunden trocknet es dann auch nahe der hessischen Grenze wieder ab.

Der Nachmittag zeigt sich anschließend wechselnd bewölkt mit Sonne und Wolken. Die Temperaturen sind vorübergehend aber deutlich kühler, 16 Grad auf dem Kahlen Asten und knapp über 20 Grad an der Ruhr sind das höchste der Gefühle.

Kurzer Blick aus Wochenende: Beide Tage zeigen sich vielfach sonnig mit nur einigen harmlosen Quellwolken. Dazu am Samstag angenehm warm mit 20 - 25 Grad, am Sonntag kann es noch ein gutes Stück wärmer werden.

Dienstag, 07:15 Uhr

 

Der heutige Dienstag beginnt vielfach sonnig, in einigen Tälern wabern aktuell noch Nebelfelder. Diese haben sich entwickelt, da die Feuchtigkeit aufgrund des gestrigen Regens sehr hoch war und die Temperaturen in der vergangenen Nacht doch recht tief gesunken sind.

So haben wir nur an 3 von 74 Wetterstation Temperaturen über 10 Grad gemessen, die tiefsten Werte erreichten die Mühlenkopfschanze bei Willingen und Elkeringhausen bei Winterberg mit jeweils 6 Grad. Mit der Sonne, die den Nebel bald verschwinden lassen wird, steigen die Werte im Laufe des Tages auf angenehme Sommertemperaturen an. So erreichen auch die Hochlagen heute erneut rund 20 Grad, in den Tälern sind es meist um 25 Grad.

Dazu sind auch im Tagesverlauf nur harmlose Quellwolken unterwegs, Schauer bilden sich nicht. In der kommenden Nacht ändert sich dann vor allem im östlichen Sauerland etwas. Von Hessen her ziehen dichtere Wolkenfelder heran, die schon aus der Nacht heraus und am Vormittag den ein oder anderen Regenschauer bringen können und es der Sonne doch sehr schwer machen

Besser sieht es nahe des Bergischen Landes und des Ruhrgebietes aus. Hier regnet es kaum und die Sonne zeigt sich häufiger. Im Laufe des Nachmittags wird es dann auch an der hessischen Grenze wieder freundlicher und es trocknet ab. Die Temperaturen ändern sich insgesamt wenig, im Osten ist es etwas frischer, im Westen dagegen etwas wärmer als heute.

Sommerlicher Spitzenreiter dieser Woche wird dann eindeutig der Donnerstag sein. Überall scheint die Sonne, Quellwolken sind bis zum Abend harmlos und die Temperaturen erreichen um 24 Grad auf den höchsten Bergen und bis 30 Grad nahe des Ruhrgebietes. Diesen Tag sollte man genießen, denn zum Freitag geht es mit kräftigen Regenschauern deutlich abwärts.

Montag, 07:13 Uhr

 

Eine Nacht, wie man sie sich für die Natur wünscht, liegt hinter uns. Besonders rund um Winterberg, Schmallenberg sowie im nördlichen Sauerland zwischen Olsberg und Brilon fielen teilweise größere Regenmengen. Örtlich sogar die Menge, die bisher im gesamten Juni gemessen wurde.

So kam die Wetterstation in Olsberg-Bruchhausen auf 29,6 Liter, in Altastenberg bei Winterberg waren es 29,4 und im Jagdhaus bei Schmallenberg am Rothaarsteig noch 27,6 Liter. Deutlich weniger fiel vor allem im nordwestlichen Sauerland rund um Arnsberg und Sundern, und auch im Märkischen und im Kreis Olpe wurden die Mengen bei weitem nicht erreicht

Wie geht es nun heute weiter ? Wir erleben einen insgesamt unbeständigen Tag, an welchem wir wieder mit Schauern rechnen müssen. Aktuell ist es überall im Sauerland trocken und in den kommenden Stunden wird sich aus Süden auch die Sonne hin und wieder zeigen können. Im Laufe des Tages sind dann wie angesprochen erneut Schauer möglich, besonders am Nachmittag können diese auch kräftig sein

Die Temperaturen bleiben dazu in einem recht schwülen Bereich, in den freundlichen Phasen sind auf den Bergen wieder rund 20 Grad möglich, in den Tälern oft um 24 Grad. Innerhalb von Regenschauern kühlt es dann allerdings deutlich ab

In der kommenden Nacht erreicht uns spürbar trockenere Luft, die Wolken lockern auf und die Temperaturen sinken auf angenehme frische Werte um 10 Grad, in einigen Hochtälern kann es auch noch etwas kühler werden. Tagsüber viel Sonnenschein und die Werte steigen auf angenehme 20 - 26 Grad an.

Samstag, 06:48 Uhr

Der gestrige Freitag verlief wechselhaft, war aber insgesamt nicht als durchweg schlecht zu bezeichnen. So konnte sich die Sonne vor allem am Nachmittag auch zeitweise durchsetzen, die Regenmengen waren mit 5 - 10 Litern pro Quadratmeter doch eher bescheiden. Ganz im Nordosten des Sauerlandes, vor allem im Raum Marsberg, blieb es sogar fast trocken.

In der vergangenen Nacht lockerten die Wolken verbreitet auf, in einigen Tälern bildete sich Nebel und besonders hier wurde es mit Temperaturen teils nur um 10 Grad frischer als in der Vornacht. Im Allgemeinen erwartet uns heute ein freundlicher Sommertag mit einem Mix aus Sonne und Wolken, im Tagesverlauf besteht eine gewisse Gefahr einzelner Schauer, die meisten von uns werden aber trocken bis zum Abend kommen. Dazu durchaus angenehme Höchstwerte um oder etwas über 20 Grad in den Hochlagen und mit Werten um 25 Grad in den Tälern absolut sommerlich.

Auf diesen ruhigen und trockenen Samstag folgt ein wechselhafter Sonntag. Auch dieser ist aber durchaus brauchbar, denn bis zum Mittag bleibt es weitgehend trocken mit sonnigen Abschnitten. Zum Nachmittag muss aus Südwesten mit Schauern und Gewittern gerechnet werden, auch diese werden allerdings nur wenige richtig treffen, einige von uns kommen dagegen weitgehend störungsfrei bis zum Abend. Die Temperaturen ändern sich nur wenig, mit 20 - 26 Grad ist es insgesamt weiter sommerlich.

Die neue Woche startet dann vorübergehend deutlich wechselhafter mit häufigem Regen und auch einzelnen Gewittern. Die Luft ist dazu schwülwarm, ähnlich wie wir es am gestrigen Freitag erlebten. An den Folgetagen dann wieder mehr Sonne, das Temperaturniveau bleibt in einem sommerlichen Bereich.

Freitag, 07:48 Uhr

 

Der gestrige Donnerstag erreichte auch offiziell überall im Sauerland sommerliche Temperaturen. So stiegen die Werte selbst auf dem Kahlen Asten und dem Ettelsberg bei Willingen auf knapp über 25 Grad, in den tiefsten Lagen wurde die 30 Grad-Marke überschritten, so z. B. in Oeventrop bei Arnsberg und in Westheim bei Marsberg mit knapp über 31 Grad.

Erst im Laufe der Nacht nahm die Bewölkung dann zu und in den frühen Morgenstunden erreichte uns aus Südwesten ein erstes Regengebiet, welches nun über dem mittleren und nördlichen Sauerland liegt und hier kurzzeitig kräftigen Regen bringt. Vielfach sind bereits um 5 Liter pro Quadratmeter gefallen.

Von Süden her wird es dann zunächst erst wieder eine Regenpause geben, die Wolken sind allerdings recht kompakt, so dass sich die Sonne am Vormittag eher schwer tut. Bei Temperaturen um oder knapp über 20 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit entsteht ein schwüler Eindruck. Im weiteren Verlauf der Mittags-, und Nachmittagsstunden muss von Südwesten her mit weiteren Schauern und Gewittern gerechnet, zumindest örtlich sind diese auch unwetterartig, können Sturmböen und Hagel sowie in kurzer Zeit viel Regen bringen. Insgesamt zeigt sich die Sonne am Nachmittag aber etwas häufiger als in den ersten Stunden des Tages.

Der Samstag bringt dann wieder eine spürbare Wetterbesserung, die Sonne setzt sich insgesamt häufig durch und Schauer spielen auch im Tagesverlauf nur eine Nebenrolle. In den meisten Orten wird es voraussichtlich den gesamten Tag trocken bleiben. Dazu ähnliche Temperaturen wie heute bei trockenerer Luft ist es insgesamt aber angenehmer. Der Sonntag beginnt dann weitgehend freundlich, im Tagesverlauf muss aber häufiger mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Die Sonne sollte sich aber zumindest zeitweise zeigen, dazu ähnliche Temperaturen wie an den Vortagen.