Aktuelle Wetterdatenunserer Wetterstation rund um Winterberg


    Altastenberg

    Aktuelle Temperatur
    2.2 °C

    Neuastenberg

    Aktuelle Temperatur
    2.8 °C

    Langewiese

    Aktuelle Temperatur
    2.9 °C

    Züschen (Homberg)

    Aktuelle Temperatur
    3.2 °C

    Winterberg

    Aktuelle Temperatur
    3.1 °C

    Siedlinghausen

    Aktuelle Temperatur
    -

    Wetter-Infosfür Winterberg und Umgebung


    Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

    Sonntag: 08:54 Uhr

    Viel ist beim Sauerländer Wetter seit gestern früh passiert. Bis zum Samstagabend hat es oberhalb von 600 m immer wieder kräftig geschneit und gestern Abend erreichte die Schneehöhe auf dem Kahlen Asten mit 27 cm die bisher mit Abstand größte Mächtigkeit des beginnenden Winters. 


    Bis dahin war es gleichzeitig bis etwa 500 m Höhe hinauf bereits wieder schneefrei, denn hier kam der Schnee nur als Schneeregen und Regen vom Himmel. In der Nacht stieg die Schneefallgrenze dann auf über 1000 m und auch auf dem Kahlen Asten setzte Tauwetter ein. 

    Das aktuelle Webcambild vom Ettelsberg mit Blick auf Willingen zeigt die Situation sehr gut. Unten im Tal ist es bereits schneefrei, oben liegt noch eine geschlossene Schneedecke.

    Diese leidet aber vor allem in den kommenden 2 Stunden sehr deutlich, denn ein kräftiges Regenband liegt aktuell über der Region. Dazu ist es sehr windig bis sogar stürmisch, Böen bis nahe 100 km sind in den Hochlagen möglich. Bitte also Vorsicht wer aktuell unterwegs ist ☝️.

    Die gute Nachricht: Mit diesem Regen haben wir den schlechtesten Part des Tages überstanden. Ab dem späten Vormittag ist es überall trocken und nachmittags kann sich auch mal die Sonne blicken lassen. Einem Sonntagsspaziergang oder Weihnachtsmarkbesuch steht also nichts im Wege.

     

    Samstag, 08:18 Uhr

    ein weiteres Schneefallgebiet hat die Höhenlagen unserer Region in den letzten Stunden überquert und so hat der Kahle Asten erstmals in dieser Saison eine Schneehöhe von 20 cm erreicht. Die Schneegrenze nach unten liegt aktuell noch recht tief, teils ist es bis unter 400 m Höhe weiß.

    Zum Leidwesen aller Winterfreunde wird sich dies aber recht zügig ändern und auch die Stunden des Schnees am Kahlen Asten sind gezählt ????.

    Warum ? Die Wetterlage stellt sich wieder um. Tiefdruckgebiete ziehen nicht mehr direkt über Mitteleuropa nach Osten, sie verbleiben mit ihrem Zentrum über dem Atlantik. So können sie auf ihrer Vorderseite sehr milde Luft aus Südwesteuropa weit nach Norden führen. Nur ab dem mittleren Skandinavien nordwärts bleibt es auch in der neuen Woche winterlich.

    Letzte Schnee- und Schneeregenschauer verabschieden sich also heute aus den Hochlagen. Zwischendurch ergeben sich am Nachmittag aber auch längere trockene Abschnitte. Die Temperaturen erreichen maximal zwischen 0°C in 800 m Höhe und bis zu 6°C nahe des Ruhrgebietes.

    In der kommenden Nacht und am Sonntagvormittag zieht dann ein weiteres Regengebiet über die Region, nachmittags ist es dann aber trocken und ab und an kann sich auch mal die Sonne blicken lassen ????. Die Temperaturen erreichen 4°C in Winterberg und bereits nahe 10°C in Arnsberg.

    Also: Wer nochmal richtig Winter genießen will, der sollte den heutigen Tag in den Hochlagen nutzen. Die ersten Skilifte laufen ja auch ⛷.

     

    Freitag, 07:51 Uhr

    ein erstes dünnes Schneefallgebiet hat das Sauerland in den letzten Stunden überquert. Meist kamen zwischen Schmallenberg und Willingen aber nur 1- maximal 2 cm zusammen. Das Webcambild zeigt beispielsweise einen leicht angezuckerten Diemelsee.

    Im nördlichen Sauerland ist kaum Niederschlag angekommen und hier liegen die Temperaturen auch etwas über dem Gefrierpunkt. Glätte wird also zwischen Olsberg und Arnsberg kein Thema sein.

    Anders sieht es im Laufe des Tages entlang des Rothaarkammes, vor allem natürlich rund um Winterberg und Willingen, aber auch in den Höhenlagen des Märkischen Sauerlandes und des Kreises Olpe aus. Ein neues Niederschlagsgebiet erreicht uns in den kommenden Stunden und bringt zumindest zeitweise kräftigen Schneefall. Oberhalb von 500-600 m Höhe sind die Fahrbahnen daher oft schneebedeckt und bis in die Nacht können 10-15 cm zusammen kommen.

    Darunter kann sich in kräftigen Schauern immer mal wieder die ein oder andere Flocke in den Regen mischen, überwiegend ist es dann aber die flüssige Niederschlagsform ????.

     

    Mittwoch, 07:32 Uhr

    Mit teils sogar recht kräftigem Regen ist in der zweiten Nachthälfte ein neues Tiefdruckgebiet heran gezogen. Da die Temperaturen auch aktuell noch um oder knapp unter dem Gefrierpunkt liegen hat es besonders im Hochsauerland den angekündigten Eisregen gegeben. Besonders auf Nebenstraßen herrscht hier auch jetzt noch teils gefährliche Glätte ☝️.

    Im Laufe des Tages geht es mit weiteren Niederschlägen weiter. Allerdings wird die Luft in höheren Luftschichten kälter und so geht der Regen ab rund 500 m Höhe zunehmend in Schnee über. Bis zum Abend kann es daher zwischen Kahlem Asten und Ettelsberg bei Willingen etwa 5 cm Neuschnee geben.

    Unten im Tal bleibt es beim Regen oder allenfalls beim Schneeregen. Alle Lenne- und Ruhrtäler werden also weiter auf den ersten richtigen Schnee warten müssen ????.

    Vielleicht traut sich der Schnee am Freitagmorgen vorübergehend mal bis ganz runter ins Tal, mehr dazu dann morgen.

     

    Montag, 07:44 Uhr

    für alle die Interesse an spannenden Wetterlagen haben steht diese Woche ein richtiges Festmahl bereit. Das Sauerland liegt bis zum 3. Advent in einer kräftigen West-, bis Nordwestströmung. Dabei überqueren uns mehrere Tiefdruckgebiete mit ihren Wind- und Niederschlagsfeldern. Und ein Tief wird kräftiger als das andere ☝️.

    Heute haben wir es dabei mit der Rückseite des Tiefs "RUDI" zu tun. Dieses lenkt Schauer in den Westen Deutschlands, welche sich am Rothaargebirge stauen und hier also teils kräftig ausfallen. Die Schneefallgrenze schwankt je nach Stärke der Schauer zwischen 600 und 900 m. Bis zum frühen Abend wird es nur ganz oben leicht winterlich werden, in der 1. Nachthälfte kann es aber bis auf rund 600 m eine dünne Überzuckerung geben. 

    Der Dienstag bringt dann eine kurze Verschnaufpause. Schon in der Nacht zu Mittwoch zieht dann aber das nächste Tief heran. Es bringt dem östlichen Sauerland zunächst gefrierenden Regen, am Tag dann ab 600 m wieder Schnee und in höchsten Lagen rund 5 cm Neuschnee. Im Tal bleibt es dagegen weiterhin beim Regen, maximal versetzt mit einigen Schneeflocken. 

    Nach einem wiederum etwas ruhigeren Donnerstag mit nur leichtem Regen, wiederum ab 600 m Schnee folgt dann ab der Nacht zu Freitag der wettermäßige Höhepunkt dieser Woche. 

    Ein sehr kräftiges Tief bringt kräftige Niederschläge und Sturm. Ab 700 m fällt das Ganze wohl nahezu komplett als Schnee und auf dem Kahlen Asten, dem Ettelsberg und an der Hunau können am Samstag durchaus 20 bis 30 cm zusammenkommen ????. Im Tal unterhalb von 500 m passiert dagegen nur wenig bis nichts.

     

    Sonntag, 08:17 Uhr

    Heute zieht Tief "RUDI" mit Regen, Wind und milden Temperaturen über das Sauerland hinweg. Da dieses Wetter für Anfang Dezember nicht gerade prickelnd ist, will ich nochmal an die Wetterlage von 5 Jahren, also Anfang Dezember 2014 erinnern.

    Damals lag das Sauerland für rund eine Woche unter einer dichten Hochnebeldecke. Die Täler schauten dabei vor diese Wolkendecke, die Hochlagen ab rund 600-650 m steckten aber inmitten dieser Nebeldecke und dies bei Temperaturen zwischen -1 und -4°C. 

    Die Folge waren dicke Eispanzer, die sich an den Bäumen und Gebäuden bildeten. Sie sorgten für faszinierende Anblicke, allerdings auch für Gefahr. Denn viele Bäume konnten diese Last nicht halten und teils stürzten sie um und blockierten Straßen und Wege. Noch heute kann man diese Baumschäden rund um den Rothaarkamm sehen. 

    Am 07. und 08. Dezember lockerte der Hochnebel dann auf und man befand sich für einige Tage in einer faszinierenden Landschaft wie im Norden Skandinaviens.

     

    Samstag, 08:01 Uhr

    eine dichte Wolkendecke liegt über der Region, auch im Windschatten des Rothaargebirges sind kaum mal Wolkenlücken zu erkennen. Dazu ist es ziemlich mild. Die kühlste Temperatur meldet aktuell der Ettelsberg mit 3,5°C, am mildesten ist es in Menden mit 9,3°C.

    Insgesamt ziemlich unwinterlich und dies wird sich vorerst auch nicht ändern. Heute bleibt die Wolkendecke meist dicht, eine Chance auf kurze Phasen mit blauen Himmel gibt es höchstens zwischen Medebach und Marsberg. Selbst hier sollte man sich darauf aber nicht verlassen.

    Dazu ziehen noch einige Regenschauer über das Sauerland hinweg. Am häufigsten sind diese im Märkischen Sauerland, im Kreis Olpe sowie zwischen Schmallenberg und Winterberg. Hier können noch einige Liter pro Quadratmeter zusammen kommen.

    Ein weiteres Thema ist der Wind, welcher in höheren und freien Lagen bis zu 80 km/h erreichen kann - einzelne Sturmböen sind also möglich.

    Nach kurzer Regenpause in der kommenden Nacht bringt der Sontag das nächste Niederschlagsgebiet. Dazu ein weiterer Schwall milder Luft, so dass unterhalb von 300 m Höhe bis zu 10°C möglich sind. Erst in der Nacht zu Montag wird es mit einer Kaltfront kühler, am Morgen fallen ab 700 m wieder einige Schneeflocken ❄️

     


    WebcamLangewiese

    Winterberg-Langewiese (710 m)

    Unwetterwarnungenfür Winterberg

    Aktuell keine Wettergefahren

    An dieser Stelle wird vor heftigen Wetterereignissen gewarnt, bei denen besondere Vorsicht im alltäglichen Leben notwendig ist. Dies sind:

    Windböen ab Stärke 8

    Niederschlagsmengen ab 20 Liter/12 Stunden

    Schneefall ab 10 cm Neuschnee/12 Stunden

    Eisregen

    Außergewöhnliche Kälte/Hitze

    Gewitter mit Starkregen/Hagel


    Wann kommt der Winter ?Einschätzung der aktuellen Prognosen

    Über Mitteleuropa stellt sich bis über den 4. Advent hinaus eine unwinterliche Großwetterlage ein. Tiefdruckgebiete über dem Atlantik lenken mit einer südwestlichen Strömung durchweg milde Luftmassen ins Sauerland. Erst zu den Weihnachtsfeiertagen stellt sich die Wetterlage möglicherweise langsam um.


    Das Wochenendwetterfür die Sauerländer Hochlagen

    15.12.2019
    Sonntag
    max
    4 °C
    min
    -1 °C
    Morgens
    Mittags
    Abends
    Nachts
    4.5 Std.
    6.3 mm
    4 Bft


    (c) Wetterportal Sauerland

    Wettermacher gesuchtDie eigene Wetterstation

     

    Eine gute Wettervorhersage geht nicht ohne gute Wetterstationen. Daher legen wir viel Zeit und Arbeit in den Ausbau unseres Messnetzes und sind immer auf der Suche nach spannenden neuen Standorten. 


    Die Chancen auf weiße Weihnachten stehen aktuell eher schlecht.

    Der Weihnachtswettertrend (Stand 15.12.)Schneechancen sinken weiter

     

    Eine typische "Weihnachtstauwetterlage" stellt sich in der Vorweihnachtswoche ein. Tiefdruckgebiete bilden sich über dem Atlantik immer wieder neu und die kalte Winterluft wird auf deren Vorderseite weit nach Nordeuropa abgedrängt. Am 4. Adventswochenende wird die Luft etwas kälter, wenige Schneeflocken sind aber nur in den allerhöchsten Lagen möglich. In Richtung Heiligabend ist dann vorübergehend mit einer erneuten Milderung zu rechnen, erst zu den Feiertagen wird es dann wieder kälter. Die Chancen auf Schnee liegen in den Tallagen bei unter 10 %, auf dem Kahlen Asten maximal bei 30 %.


    Mildes und zunehmend ruhiges Wetter prägt den Wochenanfang. (c) Webcam Westheim (Archiv)

    Dienstag mildester TagBis zu 13°C möglich

     

    Tauwetter hat nun auch in den Hochlagen des Sauerlandes eingesetzt und dieses wird sich bis zum Dienstag weiter verstärken. Die Temperaturen steigen selbst hier auf 7-9°C an, in den Tälern sind deutlich über 10°C zu erwarten. Dazu sind insgesamt viele Wolken unterwegs, Regen fällt aber nur ab und an mal.