Aktuelle Wetterdatenunserer Wetterstationen zwischen Willingen und dem Diemelsee


    Willingen

    Aktuelle Temperatur
    5.1 °C

    Diemelsee

    Aktuelle Temperatur
    7 °C

    Ettelsberg

    Aktuelle Temperatur
    3.1 °C

    Mühlenkopfschanze

    Aktuelle Temperatur
    4.4 °C

    Graf-Stolberg-Hütte

    Aktuelle Temperatur
    4.1 °C

    Bruchhausen

    Aktuelle Temperatur
    6.2 °C

    Brilon

    Aktuelle Temperatur
    5.9 °C

    Olsberg

    Aktuelle Temperatur
    7.1 °C

    Wetter-Infoszwischen Willingen und dem Diemelsee


    Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

    Sonntag, 08:17 Uhr

    Heute zieht Tief "RUDI" mit Regen, Wind und milden Temperaturen über das Sauerland hinweg. Da dieses Wetter für Anfang Dezember nicht gerade prickelnd ist, will ich nochmal an die Wetterlage von 5 Jahren, also Anfang Dezember 2014 erinnern.

    Damals lag das Sauerland für rund eine Woche unter einer dichten Hochnebeldecke. Die Täler schauten dabei vor diese Wolkendecke, die Hochlagen ab rund 600-650 m steckten aber inmitten dieser Nebeldecke und dies bei Temperaturen zwischen -1 und -4°C. 

    Die Folge waren dicke Eispanzer, die sich an den Bäumen und Gebäuden bildeten. Sie sorgten für faszinierende Anblicke, allerdings auch für Gefahr. Denn viele Bäume konnten diese Last nicht halten und teils stürzten sie um und blockierten Straßen und Wege. Noch heute kann man diese Baumschäden rund um den Rothaarkamm sehen. 

    Am 07. und 08. Dezember lockerte der Hochnebel dann auf und man befand sich für einige Tage in einer faszinierenden Landschaft wie im Norden Skandinaviens.

     

    Samstag, 08:01 Uhr

    eine dichte Wolkendecke liegt über der Region, auch im Windschatten des Rothaargebirges sind kaum mal Wolkenlücken zu erkennen. Dazu ist es ziemlich mild. Die kühlste Temperatur meldet aktuell der Ettelsberg mit 3,5°C, am mildesten ist es in Menden mit 9,3°C.

    Insgesamt ziemlich unwinterlich und dies wird sich vorerst auch nicht ändern. Heute bleibt die Wolkendecke meist dicht, eine Chance auf kurze Phasen mit blauen Himmel gibt es höchstens zwischen Medebach und Marsberg. Selbst hier sollte man sich darauf aber nicht verlassen.

    Dazu ziehen noch einige Regenschauer über das Sauerland hinweg. Am häufigsten sind diese im Märkischen Sauerland, im Kreis Olpe sowie zwischen Schmallenberg und Winterberg. Hier können noch einige Liter pro Quadratmeter zusammen kommen.

    Ein weiteres Thema ist der Wind, welcher in höheren und freien Lagen bis zu 80 km/h erreichen kann - einzelne Sturmböen sind also möglich.

    Nach kurzer Regenpause in der kommenden Nacht bringt der Sontag das nächste Niederschlagsgebiet. Dazu ein weiterer Schwall milder Luft, so dass unterhalb von 300 m Höhe bis zu 10°C möglich sind. Erst in der Nacht zu Montag wird es mit einer Kaltfront kühler, am Morgen fallen ab 700 m wieder einige Schneeflocken ❄️

     

    Freitag, 07:25 Uhr

    Aktuell liegt die Temperatur in Welschen Ennest bei Kirchhundem noch -3,5°C, in Winterberg-Neuastenberg sind es -2,7°C und in Schmallenberg-Oberkirchen -1,5°C. 

    Gleichzeitig kommt im westlichen Sauerland gerade erster Regen an, welcher sich in den kommenden Stunden auf die gesamte Region ausbreitet. Es liegt auf der Hand, dass es bei dieser Mischung teilweise ziemlich gefährlich werden kann. 

    Besonders die Orte rund um den Rothaarkamm, von Olpe über Lennestadt/Kirchhundem und Schmallenberg bis nach Winterberg, Medebach und Hallenberg sind besonders im Fokus. Weiter im Nordwesten, z.B. entlang der Ruhr liegen die Werte bereits etwas im Plusbereich. Auch hier kann es aber noch einige Tallagen geben, die mit Glatteis rechnen müssen. 

    Im Laufe des Nachmittages wird es dann aber überall so mild, dass die Glättgefahr abnimmt. Am Abend dann 2°C auf dem Kahlen Asten und bereits 8 oder 9°C nahe des Ruhrgebietes.

    Mittwoch, 06:24 Uhr

    nach einem ziemlich trüben und ereignisarmen Dienstag gibt es heute wieder mehr zu berichten. Und das obwohl wir es nicht mit Wind, Regen oder Schnee zu tun haben. Trotzdem kann unser Wetter sehr spannend sein. 

    Das Hochdruckgebiet "SERENA" liegt über dem Sauerland: Mit seiner Hilfe haben sich die dichten Hochnebelwolken schon in der Nacht aufgelöst und die Temperaturen sind wieder verbreitet in den leichten Frostbereich abgetaucht.

    Am kältesten ist es aktuell am Diemelsee mit -2,9°C, gefolgt von Eslohe-Reiste mit -2,2°C und Schmallenberg-Westfeld mit -2,1°C. In diesen Gebieten ist es sternenklar, Nebel hält sich dagegen noch in der südlichen Medebacher Bucht sowie im Kreis Olpe. Hier ist es daher nicht ganz so kalt geworden. 

    Mit Sonnenaufgang trocknet die Luft aber auch dort immer weiter ab und so sollte sich bis Mittag auch das letzte Nebelfeld nahe Hessen und nahe des Siegerlandes aufgelöst haben. So bringt der Nachmittag dann viel Sonnenschein bei allerdings sehr unterschiedlichen Temperaturen. Dort wo der Wind etwas weht, das Ruhrgebiet nicht weit und die Berge hoch genug sind kann es bis auf 6 oder 7°C hinauf gehen. In einigen geschützten Tallagen wird der Gefrierpunkt dagegen kaum erreicht. 

    Die kommende Nacht wird dann überall sternenklar sein. Die Temperaturen sinken dabei auf dem Kahlen Asten auf milde 2°C. In den Tälern wird es frostig mit -2 bis -5°C, örtlich kann es auch bis gegen -8°C in den Keller gehen.

     

    Montag, 07:25 Uhr

    Wie gestern angekündigt sind nach einer zunächst teils klaren und oft auch frostigen Nacht dichtere Wolken aufgezogen. Diese haben vor allem im östlichen Sauerland auch bereits geringen Schneegriesel oder etwas Nieselregen gebracht. 

    Auf den teils gefrorenen Böden besteht noch bis ca. 9 Uhr die Gefahr von gefährlicher Glätte. Anschließend zieht sich die Glättezone in die höchsten Lagen ab 600 m zurück. Hier kann es also auch am Nachmittag noch glatt sein durch geringen Sprühregen oder etwas Neuschnee ❄️.

    Ansonsten erleben wir heute einen oft bewölkten, teils auch neblig-trüben Tag mit nur wenigen kurzen Auflockerungen. Die Temperaturen liegen maximal bei knapp 0°C auf dem Kahlen Asten, dem Ettelsberg und der Hunau und erreichen bis zu 6°C zwischen Arnsberg und Menden. 

    In der kommenden Nacht können die Temperaturen dann überall wieder gegen 0°C sinken. Bei Aufklaren auch darunter und erneut besteht die Gefahr von Glätte durch überfrierende Nässe.

     

    Sonntag, 09:09 Uhr

    auch wenn die Schneedecke äußerst dürftig ist (Kahler Asten 1 cm), beim Blick auf die Sauerländer Webcams kommt doch eine weihnachtliche Stimmung auf ????❄️.

    Mehr Webcams auch hier:

    https://www.wetter-sauerland.de/webcams/gesamtuebersicht/

    Grund hierfür waren die tiefen Frostwerte der Nacht. Im Sauerland waren Schmallenberg-Ebbinghof sowie Welschen Ennest bei Kirchhundem die kältesten Stationen. Hier konnten wir -4,9 bzw. -4,8°C messen. Im benachbarten Wittgensteiner Land ging es teils bis auf eisige -7,3°C hinab. 

    Was erwartet uns nun am 1. Advent. Leider keine Schneeflocken, auch wenn ein Schneetief gar nicht so weit weg ist. Es zieht über den Süden Deutschlands und bringt hier etwas Neuschnee. Wir bekommen davon aber nur einige hohe Wolkenfelder mit, die man aktuell auch bereits auf den Webcambildern sieht. 

    Während die Wolken aktuell noch einige Lücken aufweisen sind sie dann am Nachmittag meist dicht und die Sonne zeigt sich kaum noch. Die Temperaturen sind durchaus winterlich. -2°C auf dem Ettelsberg bei Willingen und maximal 4°C in Arnsberg, Menden und Iserlohn sind drin.

    Noch eine Vorankündigung für die kommende Nacht und Morgen: Es erreicht uns feuchtere Luft und es kann gerade im Berufsverkehr gefrierenden Regen geben ! Also bitte vorsicht☝️

     

    Samstag, 07:47 Uhr

    wie die Webcam auf der Postwiese in Neuastenberg noch leicht dämmerig zeigt, sind die höchsten Lagen des Sauerlandes in der Nacht wieder in ein dünnes weißes Kleid von 1-2 cm Schnee getaucht worden. Reicht noch nicht für Wintersport, wohl aber für eine schöne Winterwanderung. 

    Dazu passt, dass der letzte Tag des Novembers heute sehr ruhig verläuft. Dichte Wolkenfelder wechseln sich mit freundlichen Phasen ab. Höchstens rund um den Kahlen Asten fallen noch ein paar wenige Flocken. Ansonsten ist es durchweg trocken. 

    Die Temperaturen erreichen ab 700 m maximal 0°C, im Tal liegen die Höchstwerte bei noch recht schneeunfreundlichen 2 bis 5°C. 

    Die kommende Nacht bringt dann teils klaren Himmel und verbreitet leichten Frost zwischen -1 und -4°C.

     


    WebcamEttelsberg

    Willingen (Ettelsberg, 830m)

    Unwetterwarnungenfür Willingen

    Aktuell keine Wettergefahren

    An dieser Stelle wird vor heftigen Wetterereignissen gewarnt, bei denen besondere Vorsicht im alltäglichen Leben notwendig ist. Dies sind:

    Windböen ab Stärke 8

    Niederschlagsmengen ab 20 Liter/12 Stunden

    Schneefall ab 10 cm Neuschnee/12 Stunden

    Eisregen

    Außergewöhnliche Kälte/Hitze

    Gewitter mit Starkregen/Hagel


    Wann kommt der Winter ?Einschätzung der aktuellen Prognosen

    Die Wetterlage, welche sich bis nach dem 3. Advent über Europa einstellt ist nichts für dauerhaftes Winterwetter bis in die Tallagen. Immer wieder lenken sehr kräftige Tiefdruckgebiete milde Luftmassen vom Atlantik heran. Dabei ziehen immer wieder Niederschlagsgebiete durch und zeitweise besteht Sturmgefahr.


    Das Wochenendwetterfür die Sauerländer Hochlagen

    08.12.2019
    Sonntag
    max
    6 °C
    min
    2 °C
    Morgens
    Mittags
    Abends
    Nachts
    0 Std.
    2.2 mm
    5 Bft


    (c) Wetterportal Sauerland

    Wettermacher gesuchtDie eigene Wetterstation

     

    Eine gute Wettervorhersage geht nicht ohne gute Wetterstationen. Daher legen wir viel Zeit und Arbeit in den Ausbau unseres Messnetzes und sind immer auf der Suche nach spannenden neuen Standorten. 


    (c) Benedikt Selter

    Bis kurz vor Weihnachten unbeständig ?Kräftige Niederschlagsgebiete ziehen heran

     

    Ab der kommenden Woche bilden sich über dem Atlantik immer wieder sehr kräftige Tiefdruckgebiete, welche auch schnell bis ins Sauerland ziehen. Aktuell geht der Trend dahin, dass sich die Tiefs auf einer recht nordwestlichen Zugbahn bis zu uns bewegen und damit meist nasskalte Luft heranführen. Auf den Bergen fällt dabei Schnee. Diese Konstellation ist allerdings sehr labil, schnell kann sie sich auch wieder zu einer Südwestwetterlage entwickeln, die dann selbst den höchsten Bergen Regen bringen würde. Ein weißes Weihnachtsfest wäre dann auch auf dem Kahlen Asten in Gefahr.


    Nur der Dienstag bietet mal eine kurze ruhige und windschwache Zeit. (c) Heidi Bücker

    Schneefallgrenze meist um 600 mKaum Sonne und oft windig

     

    Die neue Woche startet im Sauerland sehr wechselhaft. Einzig am Dienstag kann sich die Sonne bei recht kalten Temperaturen kurz mal durchsetzen. Am Mittwoch zieht dann bereits das nächste Niederschlagsgebiet mit Regen in den Tälern und Schnee auf den Bergen durch.