Wetter für KirchhundemDie nächsten 48 Stunden


06.06.
10:00
10°C
35 %
41 km/h
06.06.
11:00
12°C
40 %
46 km/h
06.06.
12:00
13°C
60 %
50 km/h
06.06.
13:00
13°C
80 %
51 km/h
06.06.
14:00
13°C
70 %
52 km/h
06.06.
15:00
14°C
45 %
52 km/h
06.06.
16:00
14°C
45 %
50 km/h
06.06.
17:00
14°C
45 %
48 km/h
06.06.
18:00
14°C
45 %
43 km/h
06.06.
19:00
14°C
40 %
39 km/h
06.06.
20:00
12°C
35 %
34 km/h
06.06.
21:00
11°C
30 %
31 km/h
06.06.
22:00
10°C
25 %
28 km/h
06.06.
23:00
9°C
20 %
26 km/h
07.06.
00:00
8°C
20 %
24 km/h
07.06.
01:00
8°C
15 %
23 km/h
07.06.
02:00
7°C
15 %
23 km/h
07.06.
03:00
7°C
15 %
23 km/h
07.06.
04:00
7°C
20 %
25 km/h
07.06.
05:00
6°C
25 %
26 km/h
07.06.
06:00
7°C
30 %
28 km/h
07.06.
07:00
8°C
40 %
30 km/h
07.06.
08:00
8°C
45 %
33 km/h
07.06.
09:00
8°C
40 %
37 km/h
07.06.
10:00
9°C
40 %
42 km/h
07.06.
11:00
11°C
40 %
46 km/h
07.06.
12:00
12°C
45 %
48 km/h
07.06.
13:00
13°C
45 %
44 km/h
07.06.
14:00
14°C
40 %
43 km/h
07.06.
15:00
15°C
35 %
41 km/h
07.06.
16:00
15°C
35 %
39 km/h
07.06.
17:00
15°C
35 %
38 km/h
07.06.
18:00
15°C
35 %
35 km/h
07.06.
19:00
14°C
30 %
30 km/h
07.06.
20:00
13°C
30 %
24 km/h
07.06.
21:00
12°C
20 %
19 km/h
07.06.
22:00
10°C
15 %
17 km/h
07.06.
23:00
9°C
10 %
16 km/h
08.06.
00:00
9°C
10 %
15 km/h
08.06.
01:00
9°C
5 %
15 km/h
08.06.
02:00
8°C
10 %
10 km/h
08.06.
03:00
7°C
10 %
10 km/h
08.06.
04:00
6°C
10 %
9 km/h
08.06.
05:00
7°C
15 %
9 km/h
08.06.
06:00
8°C
20 %
8 km/h
08.06.
07:00
10°C
25 %
8 km/h
08.06.
08:00
11°C
25 %
9 km/h
08.06.
09:00
13°C
25 %
13 km/h
08.06.
10:00
14°C
30 %
18 km/h

 = Niederschlagswahrscheinlichkeit   |    = Maximale Windböe


Wetter für KirchhundemDie nächsten 6 Tage


06.06.2020
Samstag
max
14 °C
min
6 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
6 Std.
1.6 mm
3 Bft
07.06.2020
Sonntag
max
15 °C
min
7 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
4 Std.
0 mm
3 Bft
08.06.2020
Montag
max
17 °C
min
6 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
7.5 Std.
0.3 mm
2 Bft
09.06.2020
Dienstag
max
18 °C
min
9 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
3.5 Std.
2.5 mm
2 Bft
10.06.2020
Mittwoch
max
19 °C
min
10 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
3 Std.
3.9 mm
2 Bft
11.06.2020
Donnerstag
max
18 °C
min
10 °C
Morgens
Mittags
Abends
Nachts
5.5 Std.
0 mm
2 Bft


Weitere Infoszum Wetter in Kirchhundem


Radar NRW

 

                                                   Zur Radarübersicht


Aktuelle Extremwertefür Kirchhundem und Umgebung

Am wärmsten: 12.3 °CLennestadt (Gymnasium)
um 10:05 Uhr
Am kältesten: 7.4 °CRhein-Weser-Turm
um 10:05 Uhr
Am feuchtesten: 96 %Fahlenscheid
um 10:05 Uhr
Am nassesten: 0 mmHeggen
seit 09:05 Uhr
Stärkste Böe: 30.6 km/hRhein-Weser-Turm
seit 08:10 Uhr
Am sonnigsten: 314 W/m²Heggen
Ø seit 09:06 Uhr

WebcamHohe Bracht (Rothaarblick)

Hohe Bracht (Rothaarkammblick, 580 m)

Wetterwarnung für Kirchhundem

Aktuell keine Wettergefahren

An dieser Stelle wird vor heftigen Wetterereignissen gewarnt, bei denen besondere Vorsicht im alltäglichen Leben notwendig ist. Dies sind:

Windböen ab Stärke 8

Niederschlagsmengen ab 20 Liter/12 Stunden

Schneefall ab 10 cm Neuschnee/12 Stunden

Eisregen

Außergewöhnliche Kälte/Hitze

Gewitter mit Starkregen/Hagel


Wetter-Ticker SauerlandImmer auf dem aktuellen Stand

Freitag, 07:10 Uhr

 

Der gestrige Donnerstag hat unserer Natur gut getan. Zwischen 10 und knapp 20 Liter sind gefallen, ein Anfang, mehr aber noch nicht.

Der heutige Freitag beginnt nun vorübergehend etwas ruhiger. Einzelne Schauer gab es bis eben noch zwischen Willingen und Schmallenberg. Auf dem Ettelsberg oberhalb von Willingen ist die Temperatur bis auf 3°C gefallen, dementsprechend liegt die Schneefallgrenze in einer Höhe von etwa 1000 m.

Bis zum frühen Nachmittag fallen nun nur wenige Tropfen, dazu kann sich die Sonne zumindest hin und wieder mal durchsetzen. Mit maximal 8°C auf dem Kahlen Asten und rund 15°C nahe des Ruhrgebietes ist es für die Jahreszeit aber sehr frisch. Jackenwetter.

Spannend wird dann der Nachmittag. Unser Tief "JULIANE" über der Nordsee schickt ein Randtief in den Westen Deutschlands und dieses kommt mit einigem Kawumms daher ;). Der Wind frischt böig auf, kann in freien lagen mit 70 km/h sogar Sturmstärke erreichen.

Dazu kann es vorübergehend richtig kräftig schütten, einzelne Gewitter sind auch dabei und die Temperaturen fühlen sich noch etwas kühler an als sie ohnehin schon sind. Es herrscht also ein richtiges Herbstfeeling.

Um den Beitrag positiv zu beenden: Am Wochenende nimmt die Häufigkeit der Schauer langsam ab, wobei der Sonntag noch etwas besser ausschaut. Es bleibt mit maximal 12 bis 19°C aber recht frisch.

 

Donnerstag, 07:34 Uhr

 

Da ist er endlich der dringend benötigte Regen. Aktuell (Donnerstag 7 Uhr) regnet es fast im gesamten Sauerland und dies auch teilweise kräftig. 

Ursache ist Tief "JULIANE", welches sich heute genau über das Sauerland legt und vor allem bis zum frühen Nachmittag teilweise kräftigen Niederschlag bringt. Zusammen mit einigen Schauern und kurzen Gewittern, welche bis zum Abend fallen können verbreitet zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter zusammen kommen. Das ist teilweise so viel wie im gesamten Mai gefallen ist.

Zwischen dem Regen zeigt sich die Sonne heute nur sehr kurz mal, die größten Chancen bestehen am Nachmittag und gegen Abend. 

Zudem hat "JULIANE" richtig kühle Luft im Gepäck. Aktuell messen wir zwischen 10°C an der Hunau in 800 m Höhe und 15°C nahe des Ruhrgebietes in Menden. Bis zum Nachmittag ändern sich diese Werte nur wenig. Maximal sind es dann rund 12°C in Winterberg und mit Glück noch 18°C in Iserlohn. 

Das sind ganze 10°C weniger als noch gestern. Wir haben es also mit einem klassischen Temperatursturz zu tun. Und dies ist erst der Anfang, denn am morgigen Freitag sowie am Wochenende hat der Kahle Asten tatsächlich große Schwierigkeiten eine zweistellige Temperatur zu erreichen, an den Ufern von Lenne und Ruhr können es 15°C werden. 

Nachts kann es vor allem zum Sonntag und Montag aufklaren. Dann muss vor allem in einigen Hochtälern wieder mit Bodenfrost gerechnet werden. 

Die vorgezogene Schafskälte lässt uns also ganz schön zittern, die dickeren Jacken dürfen wieder hervor geholt werden.

 

Und manchmal wiederholt sich das Wetter dann doch. Das Bild zeigt Hallenberg am 03.06.2019, also genau heute vor einem Jahr. Auch damals zogen nach einer sommerlich warmen Phase einige Gewitter mit Starkregen und Hagel über das Sauerland hinweg.

Ähnliches kann uns also auch heute passieren. Schon aktuell spüren wir, dass die Luft nicht mehr so klar und trocken ist wie gestern oder über Pfingsten. Es haben sich bereits einige Quellwolken gebildet, welche mit der Sonneneinstrahlung bald größer werden.

Dazu ist es vor allem in höheren Lagen sehr mild geblieben. Auf dem Ettelsberg bei Willingen und an der Skihütte in Schanze sanken die Temperaturen nicht unter 15°C, übrigens erstmals in diesem Jahr. Etwas kühler war es noch in einigen Tallagen mit 10 bis 6°C.

Diese Startvorlage wird nochmals richtig ausgenutzt und so landen wir auch heute bei 20°C auf den Bergen und nochmals sommerlichen 26°C zwischen Meschede und Iserlohn sowie im unteren Lennetal. Mit hoher Feuchtigkeit wird man bei körperlicher Anstrengung ordentlich ins Schwitzen kommen.

Aus den größer werdenden Quellwolken entwickeln sich im Laufe des Tages einige Schauer und Gewitter. Nicht alle Orte werden getroffen, am größten ist die Wahrscheinlichkeit heute je näher man der hessischen Grenze kommt. Nahe des Ruhrgebietes könnte es bis zum Abend trocken bleiben.

Dort wo sich die Gewitter aber bilden können sie kräftig ausfallen, es kann kleiner Hagel auftreten und Windböen erreichen teils Sturmstärke. Daher besteht über den gesamten Tag eine Unwetterwarnung. Verfolgen könnt ihr die Entwicklung mit Radar und Hinweisen zur Lage auf unserer Unwetterseite:

 

https://www.wetter-sauerland.de/aktuelles/niederschlag-und-unwetter/

 

 

Dienstag, 07:12 Uhr

was war das für ein fantastisches Pfingstwetter, oder ? Nicht zu warm, nicht zu kalt, sehr klare Luft mit einer guten Fernsicht und vor allem täglich zwischen 12 und 15 Stunden Sonnenschein.

Verantwortlich hierfür ist und war das Hoch "STEFFEN", welches auch heute nochmal durchhält. Da sich zur Sonne auch die südliche bis südöstliche Luftströmung nochmal verstärkt wird es zudem erneut sommerlich warm. In einigen Orten werden wir heute den bisher wärmsten Tag des Jahres schaffen.

So kann Winterberg auf rund 22°C kommen, Schmallenberg schafft 25°C und Arnsberg erreicht 27 oder sogar 28°C. Dazu sind ein wenig mehr Wolken unterwegs als noch gestern, insgesamt stören diese den freundlichen Eindruck aber kaum.

Ab Morgen beginnt dann aber die Wetterumstellung. Zwar bleibt es mit 20 bis 27°C nochmal warm, die Luft ist allerdings wesentlich feuchter als bisher und so bilden sich schon im Laufe der Vormittags- und Mittagsstunden die ersten Schauer und Gewitter. Nachmittags treten diese verbreiteter auf, örtlich kann es auch kräftig regnen. Der für die Natur dringend benötigte Landregen ist dies aber noch nicht.

Dieser könnte dann aber am Donnerstag kommen, denn dann bildet sich genau über dem Sauerland ein richtiges Tiefdruckgebiet, welches für einigen Stunden flächendeckenden Regen bringen kann. Dazu dreht der Wind auf Nordwest und die Temperaturen gehen deutlich zurück, mehr als 12 bis 19°C sind am Nachmittag nicht mehr drin.

Von Freitag bis zum Sonntag geht es dann windig weiter mit einigen Regenschauern und sehr kühler Luft. Die 20°C-Marke ist auch für die Tallagen vorerst nicht zu erreichen.

Insgesamt stehen die Chancen gut, dass bis zum Start in die neue Woche 30-45 Liter Regen pro Quadratmeter fallen und die Trockenheit zumindest etwas abgeschwächt wird.

 

Sonntag, 07:00 Uhr

Das Hoch "STEFFEN" begleitet uns schon seit einigen Tagen und auch am heutigen Pfingstsonntag bleibt es insgesamt noch bestimmend für das Wetter im Sauerland. Allerdings bemerkt man schon aktuell, dass der Himmel nicht mehr so strahlend blau ist wie noch in den vergangenen Tagen.

Grund hierfür ist das Tief "ISOLDE", welches aus Osten näher rückt. Allerdings erreicht es uns nur sehr abgeschwächt und so ist auch am heutigen Pfingstsonntag allgemein trockenes Wetter bei idealen Freizeittemperaturen zu erwarten. Diese erreichen in den höchsten Lagen rund um Kahlen Asten und Ettelsberg rund 15°C, zwischen Meschede, Arnsberg, Iserlohn und Menden sind es frühsommerliche 20 bis 22°C.

Dazu weht der östliche Wind nicht mehr ganz so kräftig wie noch gestern, er wird aber im Laufe des Tages trotzdem die ein oder andere Böe mitbringen.

Blick auf den Pfingstmontag: Der Wind dreht weiter auf Südost und damit erreichen uns deutlich wärmere Luftmassen aus dem östlichen Mittelmeerraum. So sind schon morgen selbst in Winterberg knapp 20°C, nahe des Ruhrgebietes auch sommerliche 25 oder 26°C zu erwarten. Dazu zeigt sich die Sonne auch wieder länger, einige Quellwolken am Nachmittag bleiben harmlos.

 

Freitag, 07:09 Uhr

das Bild haben wir Anfang der Woche im Schmallenberger Ortsteil Jagdhaus aufgenommen. Es zeigt im Vordergrund das Hotel Jagdhaus Wiese und blickt in die Höhenzüge rund um Jagdhaus.

Die wenigen Wolken, die man auf dem Bild sieht sind mittlerweile wieder vollkommen verschwunden und so erwartet uns ein weiterer nahezu wolkenloser Tag. Dazu ist die Luft wieder mal sehr trocken und die Temperaturen konnten mal wieder in den (fast schon frostigen) Keller absinken. Die kältesten Orte in unserem Messnetz waren die Schmallenberger Talorte Westfeld mit 0,5°C und Dorlar mit 1,3°C.

Mit rund 15 Stunden Sonnenschein schießen die Temperaturen im Laufe der nächsten Stunden aber schnell in die Höhe und die Jacke, die man aktuell noch braucht, darf abgelegt werden ????. Nachmittags sind es dann an der Hunau in 800 m rund 15°C, 19°C sind es zwischen Olsberg und Bestwig und am Ufer der Ruhr bei Neheim können 21 oder 22°C gemessen werden.

Das sind absolute Wohlfühltemperaturen - nicht zu warm, nicht zu kalt und ideal für Wanderungen und andere Freizeitaktivitäten.

Wer lieber sommerliche Temperaturen bevorzugt schaut auf unseren Sauerländer Wettertrend, welcher da ab Pfingstmontag Hoffnungen macht ☀️:

https://www.wetter-sauerland.de/aktuelles/der-sauerlaender-wettertrend/

 

Mittwoch, 07:08 Uhr

Wenn man heute auf die weiteren Aussichten schaut, hier mal Meschede als Beispiel:

https://www.wetter-sauerland.de/ortswetter/hochsauerlandwillingen/meschede/

so kann einem schon recht langweilig werden. Hoher Luftdruck bestimmt bis über das Pfingstwochenende hinaus unser Wetter und Niederschlagsgebiete machen einen weiten Bogen um das Sauerland.

So haben wir es heute, am Donnerstag, Freitag und auch am Wochenende meist mit viel Sonnenschein, einigen Quellwolken und einem meist schwachen bis mäßigen Nordwind zu tun.

 

In dieser Konstellation kann es allerdings auch nicht richtig sommerlich werden. So bleiben die Temperaturen oberhalb von rund 500-600 m Höhe unterhalb von 20°C, im Lenne- und Ruhrtal sind in der Spitze 22 oder 23°C möglich.

Jackenpflicht herrscht zudem weiterhin in den Nacht- und Frühstunden. Vor allem wenn ihr in den Tälern unterwegs seid. Hier sind es am Morgen meist nur zwischen 5 und 2°C, örtlich kann es weiterhin bis zum Gefrierpunkt hinab gehen und es tritt leichter Bodenfrost auf.

Schwierig bleibt die Lage weiterhin für die Natur, denn seid Mitte März haben wir teilweise nur ein Drittel der normalen Regenmengen gehabt. Daumen drücken, dass wir in der 1. Juniwoche mal einige Regentage bekommen.

 

So wie sich ein schwüler Tag anfühlt lies uns der vergangene Freitag spüren. Bei 20 bis 26°C, einer erhöhten Luftfeuchtigkeit und nur sehr wenig Wind kam man ordentlich ins schwitzen . 

Schon am Samstag wurde diese Luft wieder verdrängt und mittlerweile liegen wir wie bereits in weiten Teilen des Mais in einer nördlichen und östlichen Luftströmung. 

Zudem hat der Wind deutlich nachgelassen und die Nacht war mal wieder sehr frisch, Luftfrost gab es in unserem Messnetz aber nur an einer Station. Anbei eine kleine Auswahl:

Schmallenberg-Westfeld: -0,3°C
Willingen-Mühlenkopfschanze: 0,9°C
Eslohe-Reiste: 1,2°C
Schmallenberg-Dorlar: 1,3°C
Winterberg-Siedlinghausen: 2,1°C
Meschede-Enste: 2,3°C
Olsberg: 3,2°C
Schmallenberg-Rimberg: 3,4°C
Marsberg-Westheim: 4,3°C
Hunau: 5,1°C
Winterberg: 5,2°C
Hohe Bracht: 6,7°C

Alle Daten unserer mittlerweile 52 Wetterstationen findet ihr hier: 

https://www.wetter-sauerland.de/aktuell…/aktuelle-messwerte/

Am mildesten sind heute also mal wieder unsere Berge und dies wird in den kommenden Nächten auch so bleiben. 

Tagsüber setzt sich dann aber doch die Kraft der Maisonne durch und so erreicht die Temperatur am Nachmittag vielerorts rund 20°C, zwischen Arnsberg und Iserlohn können es auch 23°C werden. Rund um den Ettelsberg oberhalb von Willingen ist bei etwa 16°C Schluss.

In den nächsten Tagen geht es so weiter mit den meist sonnigen, nachts kühlen und am Tag angenehm warmen Wetter. Keine Schwüle, sehr angenehm zum Sport treiben. Was allerdings weiterhin fehlt ist der Regen, da ist leider bis über das Pfingstwochenende hinaus nichts in Sicht.

 


Welschen Ennest

Aktuelle Temperatur
8.8 °C

Sommerliche Wärme breitet sich am kommenden Wochenende wieder im Sauerland aus (c) Gerhard Kobbeloer

Das Wochenendwetter (13./14.06.)Recht warm, meist trocken

 

Die kühlen Zeiten sind wohl schnell wieder vorbei. Schon im Laufe der Woche steigen die Temperaturen auf mäßig warme 16 bis 22°C an. Einen weiteren Schub machen die Werte dann mit Hinblick auf das kommende Wochenende. Dann liegt im Norden Europas wieder ein umfangreiches Hoch und das Sauerland meist in einem wolkenfreien Gebiet. Mit der kräftigen Sonneneinstrahlung können es sommerliche 21 bis 27°C werden, die Schauer- und Gewittergefahr ist eher gering. 


Der WettertrendSo geht es rund um Kirchhundem weiter

Die Sonne zeigt sich ab Wochenende wieder häufig und es wird wärmer. (c) Gerhard Kobbeloer

Kommt der Sommer zurück ?Ab Mitte der Woche wieder deutlich wärmer

 

Die Talsohle der kühlen Temperaturen scheint bereits an diesem Wochenende erreicht zu sein. Schon ab Sonntag beginnen die Temperaturen allmählich anzusteigen, sie verbleiben aber auch in der 1. Hälfte der neuen Woche meist noch knapp unter 20°C. Nachts ist bei Aufklaren weiter mit leichtem Bodenfrost zu rechnen. Ab Wochenmitte steigen die Werte dann allmählich auf 19 bis 25°C an, die Sonne zeigt häufiger und die Schauergefahr nimmt wieder ab. Durchweg sonniges Hochdruckwetter ist aber vorerst nicht mehr zu erwarten.